Home>Poker>

US-Amerikaner gelingt Bracelet-Hattrick

Poker>

US-Amerikaner gelingt Bracelet-Hattrick

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

US-Amerikaner gelingt Bracelet-Hattrick

Hattrick bei der World Series of Poker in Las Vegas! Der US-Amerikaner Sean Troha hat in der vergangenen Nacht eine ganz besondere Leistung vollbracht und im dritten Jahr in Folge ein Gold Bracelet der WSOP gewonnen.
Sean Troha
Sean Troha
© PokerGO
von Robin Scherr
Hattrick bei der World Series of Poker in Las Vegas! Der US-Amerikaner Sean Troha hat in der vergangenen Nacht eine ganz besondere Leistung vollbracht und im dritten Jahr in Folge ein Gold Bracelet der WSOP gewonnen.

Sein erstes Preisgeld bei der WSOP gewann Sean Troha im Jahr 2015, sieben Jahre später feierte der Omaha-Spezialist aus Ohio bei der $10.000 PL Omaha Championship seinen ersten Sieg und kassierte neben dem begehrten Bracelet $1.246.770 Prämie. Im Sommer 2023 schnappte er sich beim $1.500 PL Omaha direkt das zweite Armband ($298.192) und in der vergangenen Nacht gelang ihm durch den Sieg bei der $10.000 PL Omaha Hi-Lo Championship sogar der Hattrick.

{ "placeholderType": "MREC" }

Dass es so weit kam konnte der 36-Jährigen nach einer extreme Achterbahnfahrt kaum fassen: „Ich stehe immer noch ein bisschen unter Schock. Ich versuche jetzt, Pläne für die Feier zu machen, die aber in gedämpftem Rahmen stattfinden wird. Es ging alles so schnell.“ Bei noch 13 Spielern ging Troha mt nur elf Big Blinds als krasser Außenseiter in die Entscheidung, schaffte aber zwei frühe Double-Ups und lag durch den Bustout vom zweifachen Bracelet-Gewinner Luis Velador (8./$54.499) bei noch sieben Spielern bereits auf Platz zwei. Zu viert sah er seine Fälle dann wieder davonschwimmen, verlor ein riesiges All-In gegen Joa Simao und fiel unter die Marke von fünf Big Blinds zurück.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Das zweite Comeback begann mit einem Triple-up und endete schließlich mit einem starken Finish gegen Landsmann Tyler Brown ($357.807). Brown, der 2023 das WSOP Mystery Millions gewonnen hatte, nahm die Brasilianer Yuri Dzivielevski (4./$175.321) und Simao (3./$247.874) vom Tisch, führte Heads-up mit 10.950.000 zu 4.550.000 Chips. In der Anfangsphase gab es kaum Bewegung, ehe Troha mit einer Straight auf über 12 Millionen verdoppelte und wenig später mit einem Full House Kings das dritte Bracelet samt $536.713 Prämie klar machte.