Anzeige
Home>Radsport>

Valverde verpasst Sieg in vorletztem Karriererennen

Radsport>

Valverde verpasst Sieg in vorletztem Karriererennen

Anzeige
Anzeige

Valverde verpasst Sprint-Sieg

Valverde verpasst Sprint-Sieg

Alejandro Valverde verpasst in seinem vorletzten Karriererennen den Sieg im Sprint des italienischen Eintagesrennen Tre Valli Varesine. Tadej Pogacar triumpiert.
Tadej Pogacar gewinnt Tre Valli Varesine
Tadej Pogacar gewinnt Tre Valli Varesine
© AFP/SID/WILLIAM WEST
SID
SID
von SID

Der slowenische Radstar Tadej Pogacar hat im Sprint das italienische Eintagesrennen Tre Valli Varesine gewonnen und seinen 15. Sieg in diesem Jahr gefeiert. Vier Tage vor seiner erhofften Titelverteidigung beim letzten „Monument“ der Saison, der Lombardie-Rundfahrt am Samstag, setzte sich der zweifache Tour-de-France-Sieger vor dem Kolumbianer Sergio Higuita aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall und Altmeister Alejandro Valverde durch.

Der Spanier Valverde (42) verpasste damit im vorletzten Rennen seiner illustren Karriere den Sieg. Bei der Lombardei-Rundfahrt wird der Straßen-Weltmeister von 2018 seine Laufbahn beenden - ebenso wie der Tour-Sieger von 2014 Vincenzo Nibali aus Italien, der kurz vor dem Ziel attackierte, wenig später aber von der Favoritengruppe um Pogacar gestellt wurde.