Rad-Legende Bölke tot

Rad-Legende Bölke tot

Der deutsche Radsport trauert um Winfried Bölke. Der dreimalige deutsche Straßenmeister der Profis starb im Alter von 79 Jahren.
Winfried Bölke war einer der populärsten deutschen Profis der 60er Jahre
Winfried Bölke war einer der populärsten deutschen Profis der 60er Jahre
© Imago
SID
von SID
26.01.2021 | 13:21 Uhr

Der deutsche Radsport trauert um Winfried Bölke.

Der dreimalige deutsche Straßenmeister der Profis starb im Alter von 79 Jahren in seiner Wahlheimat Dortmund. Dies gab der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) am Dienstag bekannt.

Neben den 2016 bzw. 2018 verstorbenen Rudi Altig und Karl-Heinz Kunde sowie Hennes Junkermann (86) und Rolf Wolfshohl (82) gehörte Bölke zu den populärsten deutschen Profis der 60er Jahre.

Internationale Höhepunkte in Bölkes Karriere waren die beiden Teilnahmen an der Tour de France 1967 und 1968, damals mit der deutschen Nationalmannschaft, da Werksteams nicht zugelassen waren. Bei der sechsten Etappe 1967 belegte er Platz zwei.

Die Tour gewann damals Frankreichs Star Roger Pingeon, mit dem Bölke zu jener Zeit gemeinsam mit Eddy Merckx im legendären Profi-Team Peugeot-Michelin-BP fuhr.