Anzeige

Tour: Ackermann erhebt schwere Vorwürfe gegen Teamchef

Tour: Ackermann erhebt schwere Vorwürfe gegen Teamchef

Pascal Ackermann hat nach seiner erneuten Nicht-Berücksichtigung für die Tour de France schwere Vorwürfe gegen seinen Teamchef Ralph Denk erhoben.
Pascal Ackermann erhebt schwere Vorwürfe gegen Teamchef
Pascal Ackermann erhebt schwere Vorwürfe gegen Teamchef
© AFP/SID/GIUSEPPE CACACE
SID
von SID
16.06.2021 | 14:03 Uhr

Topsprinter Pascal Ackermann vom deutschen Radrennstall Bora-hansgrohe hat nach seiner erneuten Nicht-Berücksichtigung für die Tour de France (26. Juni bis 18. Juli) schwere Vorwürfe gegen seinen Teamchef Ralph Denk erhoben. "Es war versprochen. Ich bin von Ralph enttäuscht, dass er sein Wort nicht hält. Bisher hat er das immer getan", sagte der 27-Jährige der Rheinpfalz. Denk hatte Ackermann vor knapp drei Jahren zugesichert, sein Tour-Debüt zwischen 2019 und 2021 feiern zu dürfen.

"Ich bin mehr als enttäuscht. Ich verstehe es halt nicht, kann es leistungstechnisch nicht nachvollziehen", sagte Ackermann, der in der laufenden Saison noch keinen Sieg einfahren konnte, und ergänzte: "Ich konnte es am Anfang gar nicht glauben, es gab da auch kein Hin und Her mehr."

Sein Team hatte die Entscheidung am Dienstag in einer Pressemitteilung mit der fehlenden Form für "eine erfolgreiche Tour-Premiere" erklärt. Bora-hansgrohe wird bei den Sprints und im Kampf um das grüne Trikot erneut auf den slowakischen Sprintstar Peter Sagan setzen.