Anzeige
Home>Radsport>Tour de France>

Radsport: Denk hat große Pläne mit Kämna

Tour de France>

Radsport: Denk hat große Pläne mit Kämna

Anzeige
Anzeige

Denk hat große Pläne mit Kämna

Denk hat große Pläne mit Kämna

Teamchef Ralph Denk von Bora-hansgrohe sieht in Lennard Kämna auf Sicht einen potenziellen Anwärter auf eine Top-Platzierung bei der Tour de France.
Kämna weckt große Hoffnungen bei seinem Teamchef
Kämna weckt große Hoffnungen bei seinem Teamchef
© AFP/SID/LUCA BETTINI
SID
SID
von SID

Teamchef Ralph Denk vom deutschen Rennstall Bora-hansgrohe sieht in Radprofi Lennard Kämna auf Sicht einen potenziellen Anwärter auf eine Top-Platzierung bei der Tour de France.

„Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir mit Lennard nächstes oder übernächstes Jahr mal probieren, bei der Tour auf das Gesamtklassement zu fahren“, sagte Denk der Sport Bild. Vorher müsse allerdings der Vertrag mit dem 25-Jährigen verlängert werden.

„Fest steht: Bei ihm ist noch nicht alles ausgereizt. Den Giro, wo er ja eine schwere Etappe gewonnen hat, ist er zum Beispiel anders als die anderen Topfahrer ohne Höhentrainingslager gefahren. Die Zukunft mit ihm kann sehr spannend werden“, sagte Denk.

Kämna war wichtiger Helfer von Hindley

Kämna hatte bei der Italien-Rundfahrt die Bergetappe auf den Ätna gewonnen. Zudem erwies er sich als wichtiger Helfer für Gesamtsieger Jai Hindley.

Einen Einsatz bei der am 1. Juli in Kopenhagen beginnenden Frankreich-Rundfahrt schloss Denk nicht aus. "Wenn er sich gut fühlt, kann er auch die Tour fahren. Lennard in guter Form ist immer eine Bereicherung für die Mannschaft. Er sagte schon, dass ihn die Doppelbelastung reizen würde", sagte Denk.