Home>Radsport>Tour de France>

Tour-Präsentation: Ungewöhnliche Frankreich-Rundfahrt 2024 mit historischen Änderungen

Tour de France>

Tour-Präsentation: Ungewöhnliche Frankreich-Rundfahrt 2024 mit historischen Änderungen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Historische Änderungen bei der Tour

Die Strecke der Tour de France 2024 wird außergewöhnlich. Es kommt zu historischen Veränderungen.
Die Strecke dürfte Titelverteidiger Vingegaard gefallen
Die Strecke dürfte Titelverteidiger Vingegaard gefallen
© AFP/SID/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT
. SID
. SID
von SID

Sieben Bergetappen, ein hügeliges Zeitfahren zum Abschluss und Premieren für Start- und Zielort: Die Tour de France wird im Jahr 2024 mit einem außergewöhnlichen Spektakel aufwarten. Das geht aus der Streckenpräsentation von Tour-Chef Christian Prudhomme am Mittwoch in Paris hervor.

{ "placeholderType": "MREC" }

Bei der 111. Ausgabe der Frankreich-Rundfahrt, die unter anderem über die höchste asphaltierte Pass-Straße des Landes, die Cime de la Bonette, führt, werden die Kletterspezialisten um Titelverteidiger Jonas Vingegaard auf ihre Kosten kommen. 27 Pässe sind in den drei Wochen zu überqueren, vier Mal kommt es wie 2023 zur Bergankunft.

Vom 29. Juni bis 21. Juli 2024 führt das wichtigste Radrennen der Welt über insgesamt 3492 km von Florenz bis nach Nizza, wo die Tour erstmals seit 1989 mit einem Einzelzeitfahren endet. Paris ist damit zum ersten Mal in der langen Geschichte nicht das Ziel der Rundfahrt, da dort wenige Tage danach die Olympischen Spiele (ab 26. Juli 2024) beginnen.

Tour de France mit vielen Veränderungen

Los geht es nach Kopenhagen 2022 und dem spanischen Teil des Baskenlandes 2023 zum dritten Mal in Folge außerhalb Frankreichs. Von Florenz rollt das Feld über Rimini und Bologna nach Turin - wo acht Wochen zuvor bereits der Giro d'Italia beginnt - ehe die Tour auf der spektakulären vierten Etappe über den berühmten Col du Galibier mit dem Ziel in Valloire ihr Stammland erreicht.

{ "placeholderType": "MREC" }

Insgesamt sind acht Flachetappen, vier hügelige Teilstücke und sieben Bergetappen zu absolvieren. Zudem kommt es neben dem 34 km langen Abschlusszeitfahren in Nizza auch auf der siebten Etappe über 25 km zum Kampf gegen die Uhr. Ein Mannschaftszeitfahren wird nicht ausgetragen.

Die Tour de France Femmes 2024 findet wegen der Olympischen Spiele anders als im vergangenen Jahr nicht direkt im Anschluss an die Männertour, sondern später im Sommer statt (12. bis 18. August). Die dritte Auflage beginnt erstmalig ebenfalls im Ausland. Die ersten drei Etappen werden mit dem Startort Rotterdam in den Niederlanden ausgetragen, am 13. August stehen gleich zwei Teilstücke - eine kurze Flachetappe sowie ein Einzelzeitfahren - auf dem Programm.

Erst auf der fünften von acht Etappen erreichen die Fahrerinnen nach einem Abstecher nach Belgien französischen Boden. Die Tour endet nach insgesamt 946,3 km schließlich mit einer spektakulären Bergankunft im legendären Skigebiet Alpe d‘Huez.