Home>Radsport>Tour de France>

Ullrich über Tour-de-France-Sieg 1997: "Titel steht mir zu"

Tour de France>

Ullrich über Tour-de-France-Sieg 1997: "Titel steht mir zu"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Ullrich: Toursieg „steht mir zu“

Trotz seines Doping-Geständnisses sieht sich Jan Ullrich als verdienter Sieger der Tour de France 1997.
Mit 23 Jahren gewann Jan Ullrich als erster und einziger Deutscher die Tour de France. Er erlebte maximalen Ruhm, aber auch einen tiefen Fall. Kurz vor seinem 50. Geburtstag gestand er jahrelanges Doping.
. SID
. SID
von SID

Trotz seines Dopinggeständnisses vom Mittwochabend sieht sich der frühere Radstar Jan Ullrich als verdienter Sieger der Tour de France 1997.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich weiß, was ich unter den damaligen Verhältnissen geleistet habe“, sagte der 49-Jährige in einer Medienrunde: „In meinem Herzen bin ich Tour-de-France-Sieger.“

Ullrich hatte in der Doping-Hochphase des Profiradsports als 23-Jähriger bei der wichtigsten Landesrundfahrt der Welt triumphiert. "Ich persönlich glaube, mir steht der Titel zu", sagte er nun.

{ "placeholderType": "MREC" }

Zuvor hatte der Rostocker am Rande der Vorstellung der Dokumentarserie "Jan Ullrich - Der Gejagte" (ab 28. November/Prime Video) erstmals ein klares Dopingbekenntnis abgelegt - das auch den Zeitraum seines größten Erfolges mit einschloss. Erstmals habe er 1996 zu unerlaubten Substanzen gegriffen, gestand Ullrich.

„Ja, ich habe gedopt. Wenn ich meine Geschichte erzählt hätte, hätte ich viele schöne Jahre gewinnen können“, sagte er: „Ich hatte die Eier nicht. Es tut total gut, es auszusprechen.“