Anzeige
Home>Radsport>La Vuelta cyclista a España>

Vuelta: Roglic gibt nach Horrorsturz auf - Seuchenjahr geht weiter

La Vuelta cyclista a España>

Vuelta: Roglic gibt nach Horrorsturz auf - Seuchenjahr geht weiter

Anzeige
Anzeige

Aus! Roglics Seuchenjahr geht weiter

Aus! Roglics Seuchenjahr geht weiter

Das Seuchenjahr von Primoz Roglic geht weiter. Der Titelverteidiger muss bei der Spanien-Rundfahrt nach einem schweren Sturz verletzungsbedingt aufgeben.
Primoz Roglic stürzte auf der Vuelta übel
Primoz Roglic stürzte auf der Vuelta übel
© Imago
SID
SID
von SID

Titelverteidiger Primoz Roglic muss bei der Spanien-Rundfahrt verletzungsbedingt aufgeben. Das gab sein Team Jumbo-Visma am Mittwoch vor dem Start der 17. Etappe bekannt.

Der Slowene verpasst damit die Chance auf seinen vierten Vuelta-Sieg in Folge. Vor seinem Ausstieg lag er als Zweitplatzierter mit 1:26 Minuten Rückstand auf den führenden Belgier Remco Evenepoel gut im Rennen.

Seuchenjahr für Roglic geht weiter

Der ehemalige Skispringer Roglic wird immer wieder durch schwere Stürze ausgebremst. Auch die Tour de France in diesem sowie im vergangenen Jahr musste der 32-Jährige verletzt aufgeben.

Evenepoel ist damit seinem ersten Triumph bei einer der großen Landesrundfahrten einen Schritt nähergekommen. (NEWS: Alles Wichtige zum Radsport)

Lesen Sie auch

Vor den entscheidenden Etappen führt er die Gesamtwertung mit komfortablem Vorsprung vor dem Spanier Enric Mas (Movistar, +2:01) und dessen Landsmann Juan Aysuso vom UAE-Team Emirates (+4:49) an.