Anzeige

Auch zweiter Test positiv: Kentucky-Derby-Sieger Medina Spirit vor langer Sperre

Auch zweiter Test positiv: Kentucky-Derby-Sieger Medina Spirit vor langer Sperre

Hengst Medina Spirit wird seinen Sieg beim 147. Kentucky Derby sehr wahrscheinlich nachträglich verlieren und lange gesperrt.
Die zweite Dopingprobe war ebenfalls positiv
Die zweite Dopingprobe war ebenfalls positiv
© AFP/SID/ROB CARR
SID
SID
von SID

Hengst Medina Spirit wird seinen Sieg beim 147. Kentucky Derby sehr wahrscheinlich nachträglich verlieren und lange gesperrt. Auch eine zweite nach dem Rennen beim Pferd genommene Dopingprobe war positiv, wie in der ersten wurde das entzündungshemmende Steroid Betamethason nachgewiesen. Das bestätigte Clark Brewster, Anwalt von Medina Spirits Besitzer, der New York Times.

Den ersten positiven Test hatte Trainer Bob Baffert mit der Verabreichung eines Antipilzmittels erklärt. Medina Spirit sei aufgrund einer Dermatitis mit der Salbe "Otomax" behandelt worden. Betamethason darf spätestens 14 Tage vor einem Rennen letztmals verabreicht werden. 

Am Galopp-Klassiker Preakness Stakes, zweites der insgesamt drei Rennen um die Triple Crown, hatte Medina Spirit zwei Wochen nach dem Kentucky Derby nach drei negativen Bluttests teilnehmen dürfen und war hinter Rombauer Zweiter geworden.

MEHR DAZU