Anzeige
Home>Rugby>Rugby-WM>

Rugby-WM-Premiere: Deutschland träumt vom Topspiel

Rugby-WM>

Rugby-WM-Premiere: Deutschland träumt vom Topspiel

Anzeige
Anzeige

Deutschland träumt vom Rugby-Topspiel

Deutschland träumt vom Rugby-Topspiel

Die deutsche 7er-Rugby-Nationalmannschaft träumt bei ihrer erstmaligen WM-Teilnahme von einem Duell mit den Gastgebern aus Südafrika.
Die deutsche 7er-Rugby-Nationalmannschaft feiert ihr Rugby-WM-Debüt
Die deutsche 7er-Rugby-Nationalmannschaft feiert ihr Rugby-WM-Debüt
©
SID
SID
von SID

Die deutsche 7er-Rugby-Nationalmannschaft setzt bei ihrer erstmaligen WM-Teilnahme in Südafrika (9. bis 11. September) auf ein Team ohne angeschlagene Spieler oder Rekonvaleszenten. „An der einen oder anderen Stelle müssen wir sie auch beschützen, dass sie nicht sogar ihre weitere Karriere aufs Spiel setzen“, sagte Bundestrainer Clemens von Grumbkow. Nur, wer 100 Prozent fit sei, dürfe die Reise antreten.

Beim Saisonhöhepunkt in Kapstadt trifft Deutschland zunächst auf Chile. Im Erfolgsfall wartet dann ein Duell mit den Gastgebern vor wahrscheinlich 60.000 Zuschauern. "Das wäre natürlich ein absolutes Highlight und ein Erlebnis, was niemand so schnell vergessen wird", sagte von Grumbkow. Ziel sei eine Platzierung zwischen Rang zehn und 14.

Der deutsche Kader: Carlos Soteras Merz, Fabian Heimpel, Tim Lichtenberg, Bastian van der Bosch (alle RG Heidelberg), Philip Gleitze, Chris Umeh (beide Berliner RC), Samuel Rainger (RK Heusenstamm), Niklas Koch (Germania List), Ben Ellermann (FC St. Pauli), Jack Hunt (Terenure College RFC/Irland), Howard Packman (Tonbridge Juddians RFC/England), Maximilian Calitz (vereinslos)


MEHR DAZU