Anzeige
Home>Schwimmen>

Schwimmen: Hiromasa Fujimori nach positivem Dopingtest suspendiert

Schwimmen>

Schwimmen: Hiromasa Fujimori nach positivem Dopingtest suspendiert

Anzeige
Anzeige

Doping: Olympiavierter suspendiert

Doping: Olympiavierter suspendiert

Nächster Dopingfall im japanischen Schwimmsport. Hiromasa Fujimori wird nach einem positiven Test suspendiert. Beim Olympia 2016 wird er Vierter über 200 m Lagen.
Fujimori Hiromasa ist ein Spezialist über die Lagenstrecke
Fujimori Hiromasa ist ein Spezialist über die Lagenstrecke
© Getty Images

Der japanische Spitzenschwimmer Hiromasa Fujimori (27) ist nach einem positiven Dopingtest vorläufig suspendiert worden. Das teilte der japanische Schwimmverband am Freitag mit.

Der Olympiavierte über 200 m Lagen wurde im vergangenen Dezember bei der Kurzbahn-WM in China überführt, dort gewann er über 100 m Lagen und 200 m Lagen jeweils Bronze.

Fujimori, der seine Unschuld beteuert, ist bereits der zweite Schwimmstar des Olympia-Gastgeberlandes, der innerhalb eines Jahres überführt wird.

2018 war der ehemalige Weltmeister Junya Koga für vier Jahre gesperrt worden, er geht dagegen vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS vor.