Anzeige
Home>Schwimmen>

Schwimmen: Olympiasieger Keller offenbar an Sturm auf Kapitol beteiligt

Schwimmen>

Schwimmen: Olympiasieger Keller offenbar an Sturm auf Kapitol beteiligt

Anzeige
Anzeige

Olympiasieger bei Sturm auf Kapitol?

Olympiasieger bei Sturm auf Kapitol?

Auch Klete Keller soll beim Sturm auf das Kapitol beteiligt gewesen sein. Ex-Kollegen wollen den Olympiasieger anhand seines Trainingsanzugs identifiziert haben.
Freiburg-Trainer Christian Streich gibt seine Einschätzung zur Lage in den USA ab. Präsident Trump bezeichnet er als Rassisten und Menschenfeind.
SID
SID
von SID

Das klingt fürchterlich: Am Sturm auf das US-Kapitol in Washington war offenbar auch ein Schwimm-Olympiasieger beteiligt.

Videoaufnahmen des Angriffs militanter Anhänger des Noch-Präsidenten Donald Trump legen nahe, dass der Amerikaner Klete Keller Teil des wütenden Mobs war.

Der 38-Jährige hatte 2004 und 2008 in der 4x200-m-Freistilstaffel mit dem Rekord-Olympiasieger Michael Phelps die Goldmedaille gewonnen, zudem holte er 2000 und 2004 Bronze über 400 m.

Mehrere US-Medien berichteten am Dienstag, dass Keller auf dem Videomaterial erkannt worden sei. Zu sehen ist ein großer Mann, der einen Trainingsanzug des US-Olympiateams trägt und sehr große Ähnlichkeit mit dem Schwimmer hat.

Laut New York Times und dem Portal SwimSwam wurde Keller von früheren Teammitgliedern und Trainern identifiziert.

Schwimm-Olympiasieger Klete Keller bei Kapitol-Sturm dabei?

Ob er an Gewalttätigkeiten beteiligt war, geht aus dem Bildern indes nicht hervor.

Am vergangenen Mittwoch hatten wütende Unterstützer des abgewählten Trump das Kapitol in der US-Hauptstadt gestürmt, fünf Menschen kamen bei den Krawallen ums Leben.