Anzeige

Wer ist der beste Holzfäller der Welt?

Wer ist der beste Holzfäller der Welt?

Am 2. Oktober ermitteln die Lumberjacks wieder den besten Holzfäller der Welt. Diesmal findet die Weltmeisterschaft in München statt. Kann Europa in diesem Jahr der Konkurrenz aus Übersee Paroli bieten?
Auf SPORT1 fliegen wieder die Spähne. Beim Four Nations Cup setzt sich am Ende der Schwede Ferry Svan durch und das mit persönlicher Bestzeit an der Hot Saw.
. SPORT1
von SPORT1
01.10.2021 | 19:12 Uhr

Wer ist der beste Holzfäller der Welt?

Seit 2005 wird im Timbersports alljährlich - lediglich 2020 musste der Wettewerb wegen Corona ausfallen - der beste Lumberjack gekürt. Diesmal trifft sich die Weltelite der Holzfäller in München. (BERICHT: Faszination Timbersports! Das steckt dahinter)

Es ist bereits das fünfte Mal, dass die Weltmeisterschaft in Deutschland stattfindet. Zuvor waren Oberstdorf (2006, 2007) und Stuttgart (2013, 2016) Gastgeber dieses Events der Extraklasse. (Alles Wichtige zum Timbersports)

Aber auch wenn die Wettkämpfe in 15 von 16 Fällen in Europa stattgefunden haben, konnte noch kein Europäer den Lumberjack-Thron besteigen. Bislang ging die Goldmedaille - mit Ausnahme der ersten WM 2005 in Virginia Beach (USA/Matt Bush) - immer nach Ozeanien.

Ganze elfmal stand ein Neuseeländer oben auf dem Treppchen, wobei allein Jason Wynyard für neun Titel verantwortlich zeichnete. Dahinter folgt Australien mit drei Titelträgern.

Deutschland hat bislang zwei Podestplätze

In diesem Jahr wird Ozeanien jedoch leer ausgehen. Zwar kehrt mit den „Overseas“ Marcel Dupuis (Kanada) und Jason Lentz (USA) wieder so etwas wie Normalität bei der Timbersports-WM ein, die neuseeländischen und australischen Landesmeister können jedoch aufgrund von Reisebeschränkungen nicht am Wettbewerb teilnehmen.

In Europa hat Tschechien mit aktuell drei zweiten und sechs dritten Plätzen die Nase vorn. Deutschland hat momentan zwei Podestplätze auf der Habenseite. Robert Ebner, siebenmaliger deutscher Meister, landete 2009 auf Rang drei. Im Folgejahr verpasste er als Silbermedaillengewinner den ganz großen Coup noch knapper.

SPORT1 zeigt, wer in diesem Jahr bei der STIHL Timbersports Weltmeisterschaft 2021 nach der Krone greifen will.

Jason Lentz (USA)

Bei Jason Lentz ist Timbersports Familientradition. Bereits in vierter Generation wird bei den Lentz‘ mit Axt und Säge gegen Zeit und Gegner angetreten.

Seinen Vater hat er dabei schon überflügelt. Während für Melvin Lentz als bestes Ergebnis ein vierter Platz bei den US-Meisterschaften zu Buche steht, kommt Jason als frischgebackener US-Meister nach München.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Standesgemäß gelang ihm dabei ein neuer nationaler Rekord im Hot Saw. Ganze 4,88 Sekunden brauchte er in dieser Disziplin - und verpasste den Weltrekord von Robert Ebner damit nur um eine Hundertstelsekunde!

Bereits 2018 konnte er bei einer Weltmeisterschaft einen Medaillengewinn feiern. Mit der Mannschaft holte er damals Silber.

Marcel Dupuis (Kanada)

Mit 35 Jahren holte sich Marcel Dupuis seinen ersten nationalen Meistertitel und hat sich damit in die Riege der Topfavoriten auf den Titel in München katapultiert.

Marcel Dupuis holte sich bereits drei nationale Meistertitel
Marcel Dupuis holte sich bereits drei nationale Meistertitel

Diese Favoritenrolle kommt allerdings nicht überraschend. Immerhin ist der Kanadier schon seit 2015 in der Weltspitze aktiv. Damals landete er bei der Weltmeisterschaft in Poznan (Polen) auf dem sechsten Rang.

Sein bislang bestes Jahr hatte der dreimalige kanadische Meister 2016. Er holte Bronze bei der Champions Trophy und Silber mit dem Team bei der Weltmeisterschaft. In diesem Jahr könnte er zum ganz großen Wurf ansetzen.

Ferry Svan (Schweden)

Der 24-Jährige ist eines der größten Talente in Europa und gehört zurecht schon in die Weltspitze. Bereits 2017 betrat er mit einem Paukenschlag die Szene, als er bei der Rookie World Championship direkt auf Platz eins landete.

Ferry Svan gehört zu den großen Timbersports-Talenten in Europa
Ferry Svan gehört zu den großen Timbersports-Talenten in Europa

2020 gelang ihm beim Four Nations Cup der zweite große Triumph seiner Karriere. Mit Platz fünf beim European Nations Pro Cup 2021 hat er gezeigt, dass auch in diesem Jahr wieder mit ihm zu rechnen ist.

Robert Ebner (Deutschland)

Er ist aktuell Deutschlands Nummer eins und hinter dem in diesem Jahr verstorbenen Dirk Braun mit sieben Titeln erfolgreichster Lumberjack bei den Deutschen Meisterschaften.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Sein sportliches Highlight feierte der damals 25-Jährige mit Rang zwei bei der Weltmeisterschaft 2010. Dass er sich in Topform für die Titelkämpfe befindet, hat er in diesem Jahr bereits bewiesen.

Bei den German Pro Championship 2021 gewann er im Hot Saw in überragenden 4,87 Sekunden. Damit blieb er als erster Lumberjack überhaupt unter der Fünf-Sekunden-Marke und schnappte sich den Rekord von seinem Landsmann Braun.

Michal Dubicki (Polen)

Der 40-Jährige gehört schon seit 2017 zu Europa Top-Lumberjacks. Erstmals machte er bei der European Trophy 2017 mit Rang vier auf sich aufmerksam. Nach weiteren Top-Ergebnissen musste er jedoch bis 2019 auf seinen ersten Sieg warten. Erneut bei der European Trophy war es dann soweit.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Im vergangenen Jahr ließ er den Sieg bei der Virtual European Championship 2020 folgen und setzt diesen Lauf nahtlos fort. Mit der European Trophy 2021 und dem European Nations Pro Cup 2021 hat er bereits zwei weitere prestigeträchtige Erfolge gesammelt.

Pierre Puybaret (Frankreich)

Der Franzose ist bereits seit 2010 auf der Tour, konnte aber erstmals 2017 richtig von sich reden machen. Damals gewann er die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2017 souverän vor Paolo Vicenzi. Ganze sechs Punkte lag er am Ende vor dem Italiener. In der Disziplin Underhand Chop stellte er damals sogar einen neuen Landesrekord auf.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Danach wurde es allerdings wieder etwas ruhiger um den 34-Jährigen, ehe er 2021 mit Rang zwei bei der European Trophy und dem vierten Platz beim European Nations Pro Cup wieder in den Fokus trat.