Anzeige

Neue Vorwürfe: Zverev-Erfolg vor Gericht

Neue Vorwürfe: Zverev-Erfolg vor Gericht

Alexander Zverev wehrt sich gegen erneute Vorwürfe seiner Ex-Freundin. Vor Gericht erwirkt der Tennis-Olympiasieger einen Teilerfolg.
Alexander Zverev erwirkt nach den Prügel-Vorwürfen eine einstweilige Verfügung
Alexander Zverev erwirkt nach den Prügel-Vorwürfen eine einstweilige Verfügung
© Imago
SID
von SID
27.08.2021 | 17:24 Uhr

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev hat die neuen schwerwiegenden Vorwürfe seiner Ex-Freundin Olga Scharypowa zurückgewiesen.

“Die erhobenen Anschuldigungen sind verleumderisch und unwahr. Ich bestreite kategorisch, Olga missbraucht zu haben”, teilte der 24 Jahre alte Hamburger via Twitter mit.

Seine Anwälte hätten bereits eine einstweilige Verfügung “gegen die Quelle und den Autor” erwirkt, das zuständige Gericht sei seiner Argumentation gefolgt, erklärte Zverev weiter.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Über dieses Statement in den Sozialen Medien hinaus wolle er sich zu der Angelegenheit nicht weiter äußern, schloss der Weltranglistenvierte.

Neue Medienberichte über Vorwürfe gegen Zverev

Bereits im vergangenen Herbst hatte Scharypowa gegen Zverev medial Anschuldigungen über physische und psychische Gewalt während der 13-monatigen Beziehung erhoben.

In dieser Woche folgten in einem neuen Medienbericht Vorwürfe über weitere Vorkommnisse häuslicher Gewalt im Jahr 2019.

Zverev hatte derlei Vorfälle wiederholt bestritten - unter anderem vor den ATP-Finals im vergangenen November.

Nach den Gewaltvorwürfen gegen ihren Ex-Freund Alexander Zverev hat Olga Sharypova nun noch einen draufgesetzt.
00:49
Ex-Freundin legt gegen Zverev nach

US-Open mit Zverev beginnen am Montag

Die deutsche Nummer eins treffen die neuen Vorwürfe nun direkt vor dem Start der US Open. (US Open ab Montag täglich im LIVETICKER)

Beim am Montag beginnenden letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres schlägt Zverev als größter Titelfavorit nach dem Weltranglistenersten Novak Djokovic (Serbien) auf.

Im Vorjahr hatte Zverev in New York seinen ersten Major-Titel im Finale gegen den Österreicher Dominic Thiem nur hauchdünn verpasst.






MEHR DAZU