Anzeige

Nadal scheitert früh bei Comeback-Turnier

Nadal scheitert früh bei Comeback-Turnier

Schlechte Nachrichten für Rafael Nadal. Der Tennis-Superstar scheidet nach zweimonatiger Pause bei seinem Comeback-Turnier früh aus. Dennoch gibt es für ihn eine gute Nachricht.
Rafael Nadal tauscht sein Tennisracket gegen den Golfschläger und nimmt an der Balearen-Golfmeisterschaft teil.
SID
SID
von SID

Grand-Slam-Rekordchampion Rafael Nadal ist bei seinem Comeback nach zweimonatiger Turnierpause früh ausgeschieden.

Der Tennisstar aus Spanien unterlag in Washington D.C. im Achtelfinale dem Südafrikaner Lloyd Harris 4:6, 6:1, 4:6. Schon in seinem Auftaktmatch gegen Jack Sock (USA) hatte Nadal das Aus nur knapp vermieden und über Fußprobleme geklagt.

"Die beste Nachricht ist: Dem Fuß geht es besser", sagte Nadal: "Ich konnte mich ein bisschen besser bewegen, das ist sehr wichtig für mich, damit ich den Sport genießen kann und die Energie behalte, daran zu glauben, dass bedeutende Dinge möglich sind." In der kommenden Woche startet Nadal, der nach eigener Aussage den Schläger 20 Tage nicht angerührt hatte, beim Masters in Toronto.

Nadal aus Pause zurück

Der 20-malige Majorsieger hatte nach der Halbfinal-Niederlage gegen Novak Djokovic (Serbien) bei den French Open in Paris eine Pause eingelegt und das Rasen-Highlight in Wimbledon sowie die Olympischen Spiele in Tokio ausgelassen.

Beim Turnier in Washington stieg Nadal in die nordamerikanische Hartplatzsaison ein, die bei den US Open in New York (ab 30. August) gipfelt.

MEHR DAZU