Anzeige
Home>Tennis>ATP>

Tennis-Eklat! Handgreiflichkeit zwischen Moutet und Andreev beim Handshake

ATP>

Tennis-Eklat! Handgreiflichkeit zwischen Moutet und Andreev beim Handshake

Anzeige
Anzeige

Tennis-Match eskaliert

Tennis-Match eskaliert

Eine Partie auf der zweitklassigen Challenger-Tour sorgt für Furore. Nach einer Partie kommt es zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden Spielern.
Nach seiner Niederlege gegen Nick Kyrgios in Runde 2 der Montreal Masters geht Daniil Medvedev vor dem Stadion in den Konfrontationsmodus.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Tennis-Eklat in Frankreich!

Bei einem Challenger-Turnier in Orléans sind Corentin Moutet und Adrian Andreev nach der Partie aneinandergeraten.

Beim Handshake stieß der Franzose kräftig gegen den Oberkörper des Russen. Andreev ging daraufhin auf seinen Gegner los, sodass es zu einem Handgemenge mit dem Einsatz von Schlägern kam. Erst der Schiedsrichter konnte die beiden Streithähne voneinander trennen. (NEWS: Alles zum Tennis)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Moutet verteidigte seine Aktion im Anschluss auf Instagram. Er bezichtigte seinem Gegner, dass dieser während der Partie zweimal „F*** dich“ in seine Richtung gerufen habe. „Für diejenigen, die ihm später applaudiert haben, war das vielleicht eine akzeptable Wahl. Für mich nicht“, kritisiert der Franzose.

Zudem habe Andreev ihm gedroht und angekündigt, auf ihm am Ausgang des Platzes zu warten. „Ich habe zehn Minuten gebraucht, um ihn zu finden. Er war auf der anderen Seite hinter sechs Mitarbeitern des Sicherheitspersonals versteckt“, schilderte er spöttisch.

Die Partie hat der Russe gewonnen. Er siegte mit 2:6, 7:6 und 7:6.