Home>Tennis>ATP>

ATP: Tennis-Überraschung! Deutsches Finale um Zverev in Halle möglich

ATP>

ATP: Tennis-Überraschung! Deutsches Finale um Zverev in Halle möglich

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Deutsche Tennis-Überraschung!

Der deutsche Tennisprofi Jan-Lennard Struff setzt sich beim ATP-Event in Westfalen gegen Stefanos Tsitsipas durch und erreicht erstmals in seiner Karriere dort das Viertelfinale. Dort wartet ein scheinbar übermächtiger Gegner.
Jan-Lennard Struff gewinnt in München sein erstes ATP-Turnier und bringt auf der anschließenden Siegerpressekonferenz einige Medienvertreter mit einem Scherz rund um den Stadionsprecher zum Lachen.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Der deutsche Tennisprofi Jan-Lennard Struff setzt sich beim ATP-Event in Westfalen gegen Stefanos Tsitsipas durch und erreicht erstmals in seiner Karriere dort das Viertelfinale. Dort wartet ein scheinbar übermächtiger Gegner.

Premiere für den deutschen Tennisprofi Jan-Lennard Struff!

{ "placeholderType": "MREC" }

Erstmals ist dem 34-Jährigen beim ATP-Turnier in Halle/Westfalen der Sprung ins Viertelfinale gelungen - und das gegen die Nummer sechs der Setzliste. Struff setzte sich am Donnerstag gegen Stefanos Tsitsipas mit 6:4, 6:4 durch, und veranlasste diesen zu einem sonderbaren Statement.

Auf Struff wartet nun am Freitag in Jannik Sinner aus Italien die aktuelle Nummer eins der Weltrangliste.

Struff nach Turniersieg im München mit nächster Überraschung

Struff wahrte mit dem Erfolg bei seinem elften Start in Halle die Chance auf seinen zweiten ATP-Titel der Karriere. Der bislang einzige Triumph des 41. der Weltrangliste datiert aus dem April dieses Jahres. Damals hatte Struff beim Turnier in München gesiegt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Knapp zwei Wochen vor Beginn des Rasen-Klassikers von Wimbledon gelang dem ältesten Profi im Starterfeld gegen Tsitsipas ein guter Start in die Partie. Mit dem Break zum 3:2 zog er Satz eins auf seine Seite und gab die Führung danach nicht mehr ab.

Auch im zweiten Satz begegnete Struff der Nummer elf der Welt auf Augenhöhe, ließ im gesamten Match nicht einen einzigen Breakball zu und ging siegreich vom Platz.

Wenn du hier klickst, siehst du X-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von X dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Sein Gegner Tsitsipas sorgte danach mit einem kryptischen Statement für Aufsehen. „In den stillen Kämpfen, die du allein führst, solltest du daran denken, dass du ein stärkeres Eigenbild formst. Jeder Kampf ist ein Schritt zum inneren Frieden“, schrieb der Grieche auf X.

Struff gegen Zverev - deutsches Finale in Halle?

Im Endspiel der Terra Wortmann Open ist somit weiter ein deutsches Duell möglich. Neben Struff ist unten den besten Acht auch die deutsche Nummer eins Alexander Zverev vertreten.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der French-Open-Finalist, der 2016 und 2017 im Finale von Halle stand, trifft am Freitag auf den Franzosen Arthur Fils. Dieser hatte am Mittwoch den dritten deutschen Profi im Achtelfinale, Dominik Koepfer (Furtwangen), mit einem 6:3, 6:4 aus dem Turnier befördert.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)