Anzeige
Home>Tennis>Davis Cup>

Davis Cup: Ein historischer Moment ist jetzt greifbar

Davis Cup>

Davis Cup: Ein historischer Moment ist jetzt greifbar

Anzeige
Anzeige

Historischer Davis-Cup-Coup greifbar

Kanada schlägt Italien beim Davis Cup und erreicht das Finale. Der Deutschland-Bezwinger greift nach seinem ersten Titel.
Nach einer 1:0-Führung verpasst das deutsche Tennis-Team gegen Kanada den Einzug ins Halbfinale des Davis-Cups.
SID
SID
von SID

Deutschland-Bezwinger Kanada hat beim traditionsreichen Davis Cup das Finale erreicht und greift nach dem ersten Titel im Tennis-Nationenwettbewerb.

Zwei Tage nach dem Sieg gegen die deutsche Mannschaft bezwangen die Kanadier im Halbfinale auch Italien 2:1. Im Endspiel am Sonntag (13.00 Uhr) treffen die Nordamerikaner auf den 28-maligen Sieger Australien.

Den entscheidenden Punkt sicherte das Doppel Felix Auger-Aliassime/Vasek Pospisil mit einem 7:6 (7:2), 7:5 gegen Matteo Berrettini/Fabio Fognini. Zuvor hatte Lorenzo Sonego die Italiener durch ein 7:6 (7:5), 6:7 (5:7), 6:4 gegen Denis Shapovalov in Führung gebracht.

Der Weltranglistensechste Auger-Aliassime leitete mit einem 6:3, 6:4 gegen Lorenzo Musetti die Wende ein.

Kanada trifft im Finale auf Australien

Finalgegner Australien hatte sich in einem Krimi am Freitagabend gegen Kroatien durchgesetzt. Im Doppel machten Max Purcell/Jordan Thompson mit 6:7 (3:7), 7:5, 6:4 gegen das Weltklasse-Duo Nikola Mektic/Mate Pavic den Einzug in das Finale perfekt.

Australien hat damit die Chance auf seinen ersten Davis-Cup-Titel seit 2003.

Ohne Topspieler Alexander Zverev hatte das deutsche Team am Donnerstag gegen Kanada verloren und den zweiten Halbfinal-Einzug in Folge beim Davis Cup verpasst. Der letzte deutsche Triumph liegt 29 Jahre zurück.