Thiem sagt Wimbledon-Teilnahme ab

Thiem sagt Wimbledon-Teilnahme ab

Dominic Thiem hat seine Wimbledon-Teilnahme verletzungsbedingt abgesagt. Der US-Open-Sieger leidet unter einer Kapselverletzung im Handgelenk.
Dominic Thiem muss seine Wimbledon-Teilnahme absagen
Dominic Thiem muss seine Wimbledon-Teilnahme absagen
© AFP/SID/MARTIN BUREAU
. SID
von SID
am 24. Juni

US-Open-Gewinner Dominic Thiem hat seine Wimbledon-Teilnahme verletzungsbedingt abgesagt. Eine Blessur am rechten Handgelenk macht dem österreichischen Tennis-Star vier Tage vor Turnierbeginn in London einen Strich durch die Rechnung.

"Es tut mir wirklich leid, dass ich an den nächsten drei Turnieren meines Turnierplans nicht teilnehmen kann: Wimbledon, Hamburg und Gstaad", schrieb der 27-Jährige in einem Statement. Er sei entschlossen, "noch stärker zurückzukommen".

Die von Ärzten in Barcelona diagnostizierte "Ablösung des hinteren Kapselapparates" hatte Thiem Anfang der Woche beim ATP-Turnier auf Mallorca erlitten. Fünf Wochen muss der Weltranglistenfünfte, der zuvor schon seinen Olympia-Verzicht verkündet hatte, eine Schiene tragen.

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen SpotifyApple PodcastsGoogle PodcastAmazon MusicDeezer und Podigee abrufbar 

Thiem ist in der Männer-Konkurrenz nach dem spanischen Superstar Rafael Nadal der zweite Top10-Spieler, der seine Teilnahme an den All England Championships abgesagt hat. Der 20-malige Grand-Slam-Champion Nadal gab gesundheitliche Probleme als Grund an.