Anzeige
Home>Tennis>Grand Slams>

Australian Open: Emotionaler Überraschungs-Coup in Melbourne

Grand Slams>

Australian Open: Emotionaler Überraschungs-Coup in Melbourne

Anzeige
Anzeige

Emotionaler Coup in Melbourne

Magda Linette ist bislang noch nie über die dritte Runde eines Grand-Slam-Turniers hinausgekommen - nun steht sie im Halbfinale der Australian Open!
Magda Linette steht überraschend im Halbfinale der Australian Open
Magda Linette steht überraschend im Halbfinale der Australian Open
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Iga Swiatek ist längst ausgeschieden - aber die polnischen Fans können erneut über eine Halbfinalistin bei einem Grand-Slam-Turnier jubeln!

Magda Linette sorgt bei den Australian Open weiter für Aufsehen und krönte mit einem 6:3, 7:5-Sieg gegen Karolina Pliskova vorläufig ihren bislang besten Lauf bei einem Major. Es ist ein später Coup für die 30-Jährige, die seit 2009 Profi ist und bei Grand-Slam-Turnieren bislang nie über die 3. Runde hinausgekommen war.

Linette entnervte ihre Gegnerin, die sich aber auch zu viele einfache Fehler leistete. (NEWS: Alles zum Tennis)

Magda Linette: „Es ist so emotional“

„Es ist so emotional, ich kann es kaum glauben. Ich bin super dankbar und glücklich“, sagte eine sichtlich überwältigte Linette nach ihrem Erfolg: „Das werde ich mein Leben lang nicht vergessen.“ Sie trifft nun auf die Belarussin Aryna Sabalenka, die auch in ihrem neunten Match in diesem Jahr ohne Satzverlust blieb. Die 24-Jährige gewann 6:3, 6:2 gegen die Kroatin Donna Vekic und peilt weiter ihren ersten großen Titel an. „Es fühlt sich hier besonders an“, sagte Sabalenka.

Für Pliskova bleibt es bei zwei Finalteilnahmen auf Grand-Slam-Level. 2016 stand sie in New York im Endspiel, fünf Jahre später auch in Wimbledon.

Die kampfstarke Linette träumt dagegen weiter vom ganz großen Überraschungscoup in Melbourne. Sie ist die dritte polnische Halbfinalistin bei den Australian Open seit Einführung des Profitennis 1968.

-------

Mit Sportinformationsdienst (SID)