Home>Tennis>Grand Slams>

Wie ein Faltenrock: French Open zeigen neues Dach

Grand Slams>

Wie ein Faltenrock: French Open zeigen neues Dach

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Wie ein Faltenrock: French Open zeigen neues Dach

Ein Regenschutz wie ein Faltenrock: Das neu erbaute Dach über dem Court Suzanne Lenglen nimmt auf der Anlage der French Open Formen an.
Neues Dach für die French-Open-Anlage
Neues Dach für die French-Open-Anlage
© IMAGO / ABACAPRESS/SID/IMAGO/Berzane Nasser/ABACA
. SID
. SID
von SID

Ein Regenschutz wie ein Faltenrock: Das neu erbaute Dach über dem Court Suzanne Lenglen nimmt auf der Anlage der French Open Formen an. Die Veranstalter des Grand-Slam-Turniers veröffentlichten am Donnerstag Fotos, auf denen die zweitgrößte Arena des Sandplatz-Klassikers schon zu gut zwei Dritteln bedeckt ist.

{ "placeholderType": "MREC" }

"Dieses Dach basiert auf Leichtigkeit und soll sich an die Umgebung und das bestehende Gebäude anpassen", hatte Roland Garros im Juni 2021 mit Blick auf das bedeutende Projekt mitgeteilt. Ein zweites überdachtes Stadion neben dem Court Philippe Chatrier kann die Anzahl von Spielverschiebungen bei Regen reduzieren. Dies gilt auch für die Olympischen Spiele, deren Tenniswettbewerbe ebenfalls am Bois de Boulogne ausgetragen werden.

Architekt des neuen, flexiblen Stoffdaches ist der Franzose Dominique Perrault, der in seinem Werk auch eine Hommage sieht "an die Ära Suzanne Lenglen, die 1930er Jahre und die Mode dieser Zeit". So soll das neue Dach an den Faltenrock erinnern, den einst Designer Jean Patou für die Tennispionierin Lenglen entworfen hat.