Home>Tennis>Grand Slams>

Wildcard! Kerber darf Wimbledon spielen

Grand Slams>

Wildcard! Kerber darf Wimbledon spielen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Wildcard! Kerber in Wimbledon dabei

Neben der Kielerin erteilten die Organisatoren drei weiteren Grand-Slam-Siegerinnen das Startrecht.
Wildcard in Wimbledon: Angelique Kerber
Wildcard in Wimbledon: Angelique Kerber
© GETTY/AFP/SID/AL BELLO
. SID
. SID
von SID
Neben der Kielerin erteilten die Organisatoren drei weiteren Grand-Slam-Siegerinnen das Startrecht.

Die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber hat eine Wildcard für das Grand-Slam-Turnier von Wimbledon erhalten. Dies gaben die Organisatoren des Rasenklassikers vom 1. bis 14. Juli am Mittwoch bekannt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die 36 Jahre alte Kielerin, die das Turnier 2018 gewonnen hatte, fehlte im Vorjahr an der Church Road aufgrund ihrer Babypause. Wimbledon 2022 war das letzte Turnier, bevor sie aussetzte.

Wenn du hier klickst, siehst du Spotify-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Spotify dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Kerber ist derzeit nur die Nummer 224 der Weltrangliste, damit wäre selbst ein Startplatz in der Qualifikation kaum realistisch.

Neben Kerber gehen drei weitere Grand-Slam-Siegerinnen per Wildcard an den Start: Caroline Wozniacki (Dänemark), Naomi Osaka (Japan) und die Britin Emma Raducanu.