Home>Tennis>Grand Slams>

Stich in Wimbledon als TV-Experte im Einsatz

Grand Slams>

Stich in Wimbledon als TV-Experte im Einsatz

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Tennis-Ikone zurück nach Wimbledon

Die deutsche Tennisi-Ikone Michael Stich kehrt als TV-Experte an den Ort seines größten Triumphs zurück.
Alexander Zverev verliert das Finale der French Open gegen Carlos Alcaraz.Gewinnt Alex Zverev nie einen Grand Slam?
. SID
. SID
von SID
Die deutsche Tennisi-Ikone Michael Stich kehrt als TV-Experte an den Ort seines größten Triumphs zurück.

Die deutsche Tennis-Ikone Michael Stich kehrt als TV-Experte an den Ort seines größten Triumphs zurück. Der 55-Jährige gehört zum Team des übertragenden Streamingdienstes Prime Video für das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon, das der Pinneberger 1991 gewinnen konnte.

{ "placeholderType": "MREC" }

"The Championships, Wimbledon hat eine unglaubliche Historie und Tradition, diese Begeisterung spürt man als Spieler auf dem Platz aber auch außerhalb des Centre Courts", sagte Michael Stich, der 1992 zudem mit Boris Becker im Doppel Olympia-Gold holte.

Zum Experten-Team des Streamingdienstes gehören neben Stich auch Andrea Petkovic, Alexander Zverevs älterer Bruder Mischa Zverev, Dustin Brown, Barbara Rittner sowie Sabine Lisicki, die 2011 das Finale an der Church Road erreicht hatte.

Auch SPORT1-Moderatorin Kleinfeldt dabei

Moderiert wird die Übertragung vom ältesten Tennis-Turnier der Welt von Katharina Kleinfeldt, sonst auch SPORT1-Moderatorin, und Alex Schlüter.

{ "placeholderType": "MREC" }

Das dritte Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnt am 1. Juli. Prime Video hält in Deutschland und Österreich erstmals exklusiv die Übertragungsrechte.