Anzeige
Home>Tennis>WTA>

Tennis: Steffi Graf schwärmt von US-amerikanischem Nachwuchstalent

WTA>

Tennis: Steffi Graf schwärmt von US-amerikanischem Nachwuchstalent

Anzeige
Anzeige

Graf schwärmt von Gauff

Graf schwärmt von Gauff

Steffi Graf schwärmt in höchsten Tönen von der 15-jährigen US-Amerikanerin Cori Gauff. Das Tennis Wunderkind legte jüngst eine beachtliche Entwicklung hin.
Steffi Graf schwärmt von US-Amerikanerin Cori Gauff
Steffi Graf schwärmt von US-Amerikanerin Cori Gauff
© Getty Images

Deutschlands ehemalige Tennis-Königin Steffi Graf ist begeistert von US-Wunderkind Cori Gauff. Als Botschafterin der Zhuhai Elite Trophy, der B-WM der WTA-Tour, sagte die 22-malige Grand-Slam-Gewinnerin über die 15-Jährige: "Sie hat ein so müheloses Spiel, sie ist ein echter Rohdiamant. Man kann ihre Intensität sehen, ihre unglaubliche Athletik."

Steffi Graf - Ihre Karriere und Rekorde im Tennis
Steffi Graf mit Chris Evert bei der Vorstellung am Netz
Steffi Graf - Ihre Karriere und Rekorde im Tennis
Steffi Graf - Ihre Karriere und Rekorde im Tennis
+25
Steffi Graf - ihre Karriere und Rekorde im Tennis

Tipps müsse sie der jungen Amerikanerin nicht geben. "Ich glaube nicht, dass sie irgendwelche Ratschläge von mir oder sonst irgendjemandem braucht", sagte Graf, die selbst 1986 als 16-Jährige ihr erstes Turnier auf der WTA-Tour gewonnen hatte. Damals bezwang sie im Endspiel von Hilton Head Island keine Geringere als die große Chris Evert (USA).

Gauff in Top 100 der Weltrangliste

Cori Gauff war der Premierenerfolg am 13. Oktober in Linz als 15-Jährige geglückt, mit einem Finaltriumph gegen die frühere French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko (Lettland). Damit zog sie auch erstmals in die Top 100 der Weltrangliste ein. Aktuell ist sie die Nummer 69. Ende 2018 hatte sie noch Rang 875 belegt. Im Juli war Gauff in Wimbledon ins Achtelfinale eingezogen und damit ins Rampenlicht gerückt.

An dem mit 2,419 Millionen Dollar dotierten Turnier in Zhuhai nehmen die besten zwölf Spielerinnen teil, die in der Saisonwertung der WTA-Tour jenseits von Platz acht gelandet waren. Die dreimalige Grand-Slam-Gewinnerin Angelique Kerber (Kiel) war zwar qualifiziert, hat ihre Saison aber beendet. Die besten Acht der Jahreswertung bestreiten ab dem 27. Oktober das mit 14 Millionen Dollar dotierte WTA-Finale in Shenzhen/China.

MEHR DAZU