Anzeige

Tennis-Wunder lobt Greta Thunberg

Tennis-Wunder lobt Greta Thunberg

Sie könnte das Gesicht einer neuen Tennis-Generation werden. Mit 15 gewann sie ihren ersten WTA-Titel. Auch außerhalb des Platzes will sie Verantwortung tragen.
Bei den Linz Open holte Corie Gauff den ersten WTA-Titel ihrer Karriere
Bei den Linz Open holte Corie Gauff den ersten WTA-Titel ihrer Karriere
© Getty Images
Sportinformationsdienst
Sportinformationsdienst
von Sportinformationsdienst

Tennis-Wunderkind Cori Gauff (15) sieht die junge Klima-Aktivistin Greta Thunberg (16) als Inspiration. "In letzter Zeit führen jüngere Leute Bewegungen an, und die Welt muss sich wohl daran gewöhnen, denn wir kennen es sonst, dass uns ältere Menschen sagen, was wir zu tun haben", sagte die amerikanische Teenagerin.

"Nicht bloß eine Tennisspielerin"

Ihre Generation habe nun aber "entschieden, dass es Zeit ist, sich selbst zu äußern". Gauff verfolgt die Klima-Bewegung sehr aufmerksam und möchte ihre steigende Berühmtheit dazu nutzen, um eigene Botschaften zu senden: "Ich wollte schon immer nicht bloß eine Tennisspielerin sein."

Gauff hatte vergangene Woche in Linz ihren ersten Titel auf der WTA-Tour gewonnen. Im Juli hatte sie in Wimbledon für Furore gesorgt, als sie sich bis ins Achtelfinale kämpfte.

MEHR DAZU