Anzeige
Home>Tennis>WTA>

Tennis, WTA: Frühes Aus für Maria in Washington

WTA>

Tennis, WTA: Frühes Aus für Maria in Washington

Anzeige
Anzeige

Frühes Aus für Maria in Washington

Frühes Aus für Maria in Washington

Wimbledon-Halbfinalistin Tatjana Maria hat ihr erstes Tennismatch seit dem Coup im All England Club verloren.
Tatjana Maria scheitert im Wimbledon-Halbfinale an Ons Jabuer. Die 34-Jährige ist seit 1984 die erst vierte Spielerin jenseits der Top-100, die es unter die letzten Vier beim Rasenklassiker schaffte.
SID
SID
von SID

Wimbledon-Halbfinalistin Tatjana Maria hat ihr erstes Tennismatch seit dem Coup im All England Club verloren. (Alle Infos zum Tennis)

Die 34-Jährige unterlag beim Hartplatzturnier in Washington in ihrem Erstrundenmatch der Chinesin Wang Xiyu deutlich 2:6, 5:7. Maria gab in Satz eins ihre ersten beiden Aufschlagspiele ab, im zweiten Durchgang breakte Wang die Deutsche vorentscheidend zum 6:5.

Damit verpasste die zweifache Mutter rund einen Monat nach dem größten Erfolg ihrer Karriere die Möglichkeit, sich in der Weltrangliste von Rang 101 vorzuarbeiten. Zuletzt war Maria Mitte Juli beim Sandplatzturnier in Lausanne überraschend nicht zu ihrer Partie gegen die Französin Leolia Jeanjean angetreten.

Andrea Petkovic war zuvor gut ins Turniergeschehen zurückgekehrt. Nach ihrem verletzungsbedingten Viertelfinal-Aus in Hamburg schlug sie die an Nummer acht gesetzte Dänin Clara Tauson 6:2, 6:2 und trifft im Achtelfinale auf Rebecca Marino (Kanada).

MEHR DAZU