Anzeige
Home>Tennis>WTA>

Naomi Osaka aufgetaucht - Tennis-Superstar verblüfft nach mysteriöser Australian-Open-Absage

WTA>

Naomi Osaka aufgetaucht - Tennis-Superstar verblüfft nach mysteriöser Australian-Open-Absage

Anzeige
Anzeige

Abgetauchter Superstar verblüfft

Erst war Naomi Osaka abgetaucht, dann folgte die mysteriöse Absage der diesjährigen Australian Open. Fans spekulierten bereits über einen Rücktritt - doch nun ist klar, was wirklich dahintersteckt.
Derzeit versucht die junge britische Tennishoffnung Emma Raducanu sich auf die Australian Open vorzubereiten. Die 20-Jährige spricht auch über die Verletzung vor wenigen Tagen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Erst war Naomi Osaka völlig abgetaucht und die ganze Welt rätselte, wo sie sich denn gerade befinde - dann folgte die mysteriöse Absage der Australian Open, die der Veranstalter anstelle der Japanerin verkündete.

Tennis-Fans weltweit rätselten über den Grund der Absage. Die 25-Jährige, die immer wieder längere Pausen einlegte, kurbelte damit sogar Gerüchte um das Ende ihrer Tennis-Karriere an.

Doch nun hat sich die Japanerin mit freudigen Nachrichten zurückgemeldet und ihre Schwangerschaft verkündet. Dazu gab die Tennisspielerin ein Versprechen ab, dass sie bei den Australian Open 2024 wieder antreten werde.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Osaka hofft auf Tennis-Partien vor den Augen des Kindes

Mit ihren Fans teilte die ehemalige Weltranglistenerste ein Ultraschallbild. Dazu schrieb sie über die schwierigen letzten Jahre, die sie durchgemacht habe.

Jetzt freue sie sich aber auf die Zukunft und vor allem darauf, dass ihr Kind eines Tages eines ihrer Tennisspiele anschaut und sagt „das ist meine Mama“.

Die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste ist mit dem Rapper Cordae liiert.

Seit ihrem Rückzug von einem Turnier in Tokio wegen Bauchschmerzen im vergangenen September hat Osaka keinen WTA-Wettbewerb mehr bestritten. In der Weltrangliste ist die ehemalige Spitzenreiterin auf Rang 42 abgerutscht.

Zuvor war sie bei den French Open und den US Open jeweils in der ersten Runde gescheitert. Schon 2021 hatte Osaka öffentlich über mentale Probleme gesprochen und bis zu den Olympischen Spielen in ihrem Heimatland pausiert.

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)