Home>Tennis>WTA>

Kerber freut sich auf Rasen-Rückkehr in Berlin: "Einfach mein Belag"

WTA>

Kerber freut sich auf Rasen-Rückkehr in Berlin: "Einfach mein Belag"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

„Mein Belag“: Kerber angriffslustig

Die 36-Jährige bestreitet am Dienstag bei den Berlin Ladies Open ihr Erstrundematch gegen die Tschechin Linda Noskova.
Wimbledonsiegerin 2018: Angelique Kerber
Wimbledonsiegerin 2018: Angelique Kerber
© AFP/SID/TIZIANA FABI
. SID
. SID
von SID
Die 36-Jährige bestreitet am Dienstag bei den Berlin Ladies Open ihr Erstrundematch gegen die Tschechin Linda Noskova.

Die ehemalige Weltranglistenerste Angelique Kerber fiebert nach ihrer Babypause der Rückkehr auf den Rasen entgegen. „Rasen ist einfach mein Belag“, sagte die 36-Jährige beim Pressegespräch vor den Berlin Ladies Open (15. bis 23. Juni).

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Wimbledon-Siegerin von 2018 bestreitet am Dienstag gegen die 19 Jahre alte Linda Noskova (Tschechien) ihr Erstrundenmatch.

Wenn du hier klickst, siehst du Spotify-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Spotify dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Eine Favoritin für das 500er-Tennisturnier der WTA, bei dem unter anderem Aryna Sabalenka (Belarus) und Coco Gauff (USA) antreten, nannte Kerber nicht: „Dafür sind einfach zu viele starke Spielerinnen hier.“

Kerber war Anfang des Jahres nach ihrer Baby-Pause auf die Tour zurückgekehrt und bereitet sich auf ihre Wimbledon-Rückkehr vor.

{ "placeholderType": "MREC" }

WTA-Turnier in Berlin: Niemeier trifft auf Jabeur

Es sei „großartig, dass auch Angie hier bei uns antritt“, freute sich die langjährige Bundestrainerin Barbara Rittner, Direktorin des Turniers im Berliner Grunewald.

Als zweite Deutsche neben der dreimaligen Grand-Slam-Siegerin Kerber nimmt Jule Niemeier teil. Sie spielt am Dienstag gegen Ons Jabeur (Tunesien), die das Turnier 2022 gewonnen hatte.

Die Weltranglistenerste Iga Swiatek (Polen) hatte ihre Teilnahme am Mittwoch abgesagt.