Deutscher düpiert Tischtennis-Elite

Deutscher düpiert Tischtennis-Elite

Tischtennis-Profi Ruwen Filus zieht beim WTT-Star-Contender in Doha überraschend ins Finale ein. Sein Landsmann Dimitrij Ovtcharov scheitert hingegen.
Ruwen Filus schaffte es in Doha überraschend ins Finale
Ruwen Filus schaffte es in Doha überraschend ins Finale
© Imago
SID
von SID
am 12. März

Tischtennis-Profi Ruwen Filus ist beim WTT-Star-Contender in Doha überraschend ins Endspiel eingezogen.

Die Chance auf ein deutsches Finale bei dem mit 400.000 Dollar dotierten Turnier vergab Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) durch sein Halbfinal-Aus.

Filus: "Auf jeden Fall das beste Turnier meiner Karriere"

Das Abwehr-Ass Filus (Fulda) setzte sich 4:2 gegen den Slowenen Darko Jorgic durch. Ex-Europameister Ovtcharov verlor indes 2:4 gegen das 17 Jahre junge japanische Wunderkind Tomokazu Harimoto, das er in der Vorwoche auf dem Weg zu seinem Triumph bei der WTT-Premiere im Halbfinale bezwungen hatte. 

"Bei solch einem Teilnehmerfeld so weit vorne zu stehen und solch gute Gegner geschlagen zu haben, gibt mir ungemein Selbstvertrauen", sagte der Weltranglisten-42. Filus: "Es ist auf jeden Fall das bisher beste Turnier meiner Karriere." Die Top-Spieler aus China sind in Doha erneut nicht am Start.

MEHR DAZU