Volland kehrt Hoffenheim den Rücken

Volland kehrt Hoffenheim den Rücken

Der Nationalspieler verlässt 1899 zum Saisonende, vier Teams buhlen um den Stürmer. Eine Klausel erlaubt Volland einen Wechsel für relativ kleines Geld.
Kevin Volland steht noch bis 2019 bei 1899 Hoffenheim unter Vertrag
Kevin Volland steht noch bis 2019 bei 1899 Hoffenheim unter Vertrag
© Getty Images
Reinhard Franke
von Reinhard Franke
am 30. Apr

Wie SPORT1 weiß, spielt der Nationalspieler nur noch bis zum Saisonende im Kraichgau. Für die kommende Saison buhlt ein Quartett um den Stürmer.

Erster Kandidat ist nach SPORT1-Informationen Borussia Mönchengladbach. Das Team von Andre Schubert gilt im Volland-Poker sogar als Favorit.

Auch RB Leipzig ist heiß auf den 23-Jährigen. Laut Bild hat das Team von Trainer Ralf Rangnick großes Interesse an Volland.

Die Sommer-Transferperiode endet 2019 in Deutschland erst am 2. September
+24
Transfers: Klose-Rückkehr geplatzt

Der Stürmer soll eine Ausstiegsklausel im Wert von 15 Millionen Euro haben, die ihn aus dem bis 2019 laufenden Vertrag erlassen würde. Die Summe wäre für RB, das bereits in der vergangenen Saison mit Volland flirtete, kein echtes Problem.

Neben Borussia Dortmund soll auch der VfL Wolfsburg den 23-Jährigen auf dem Zettel haben.