Anzeige
Home>Transfermarkt>

Kingsley Coman erklärt Gedanken an Abschied vom FC Bayern

Transfermarkt>

Kingsley Coman erklärt Gedanken an Abschied vom FC Bayern

Anzeige
Anzeige

Coman spricht über Wechselabsicht

Coman spricht über Wechselabsicht

Der Franzose gibt zu, sich mit einem Abschied vom FC Bayern beschäftigt zu haben. Mittlerweile habe er jedoch eine ganz andere Meinung.
TSG 1899 Hoffenheim v Bayern Muenchen - Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim v Bayern Muenchen - Bundesliga
© Getty Images

Kingsley Coman hat erklärt, dass er wegen seiner geringen Spielanteile in dieser Saison durchaus über einen Wechsel nachgedacht hatte.

"Ich bin jung und ich muss spielen", meinte der Franzose im Rahmen der TV-Sendung TF1 bei Telefoot. Mit Blick auf seine Einsatzbilanz in dieser Spielzeit sei er deshalb ins Grübeln gekommen. Wenn sich seine Situation beim FC Bayern als zu kompliziert herausgestellt hätte, "hätte ich einen Abschied in Erwägung gezogen."

Der Bundesliga- und internationale Transfermarkt
Jadon Sancho fordert Gerechtigkeit für George Floyd
Thiago Almada steht aktuell bei Velez Sarfield unter Vertrag
Argentina's Velez Sarfield player Thiago Almada celebrates his goal against Ecuador's Aucas during their Copa Sudamericana football match at Gonzalo Pozo stadium in Quito on February 18, 2020. (Photo by RODRIGO BUENDIA / AFP) (Photo by RODRIGO BUENDIA/AFP via Getty Images)
+35
Transfers: Nächster Messi als Sancho-Alternative?

Trotz der Ende April gezogenen Kaufoption war vergangene Woche berichtet worden, dass Manchester City Coman gerne verpflichten würde. Trainer Pep Guardiola sei bereit, 60 Millionen Euro für den Flügelflitzer auszugeben.

Coman gab an, das Gespräch mit den Vereinsbossen gesucht zu haben, woraufhin seine Abschiedsgedanken ausgeräumt wurden.

Sollten nicht Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi verpflichtet werden, "werde ich nächste Saison bei Bayern sein", meinte der Franzose im Scherz. Sogar ein Karriereende beim Deutschen Meister schloss der bis 2020 gebundene Coman nicht aus.