Anzeige

Fix: Bayern gibt Batista Meier ab

Fix: Bayern gibt Batista Meier ab

Der FC Bayern verleiht sein nächstes Talent. Diesmal jedoch nicht in Liga zwei, sondern in die Eredivisie. Dort soll der 19-Jährige Spielpraxis sammeln.
Bayern-Trainer Hansi Flick bewertet den Abgang von Coutinho, Odriozola und Perisic und blickt auf den Kader der kommenden Saison.
Philip Kearney
Philip Kearney
Florian Plettenberg
Florian Plettenberg
von Philip Kearney, Florian Plettenberg

Der FC Bayern treibt seine Kaderplanungen für die in Kürze beginnende Saison weiter voran. Mit Oliver Batista Meier verlässt den Rekordmeister ein weiteres Talent auf Leihbasis.

Der 19-Jährige wechselt, wie von SPORT1 bereits im Vorfeld berichtet, für ein Jahr zum SC Heerenveen in die Eredivisie. Das bestätigte der niederländische Klub am Donnerstag.

"Oliver ist ein vielseitiger, technisch versierter Spieler mit Abschlussfähigkeiten, die unsere Auswahl verstärken. Er ist eine Nummer zehn, aber er ist auch auf den Außenbahnen gut", wird Heerenveens sportlicher Leiter Gerry Hamstra zitiert. "Wir freuen uns, dass ein großer Klub wie Bayern München ein Talent wie Oliver zu uns bringen will, damit er sich bei uns weiterentwickeln kann."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

FC Bayern verleiht mehrere Talente

Zuvor hatte der Triple-Sieger bereits Torwart Christian Früchtl, Außenangreifer Sarpreet Singh (beide 1. FC Nürnberg) und Innenverteidiger Lars Lukas Mai (Darmstadt 98) verliehen.

Noch im Juli hatte der FC Bayern ein Leihangebot der TSG Hoffenheim für den Flügelspieler abgelehnt. In Heerenveen soll Bastista Meier weiter Spielpraxis im Herrenbereich sammeln.

Die Niederländer besitzen keine Kaufoption. Zuletzt war der Offensivakteur für die zweite Mannschaft der Bayern in der dritten Liga im Einsatz.

Bei den Bayern steht das Juwel weiter bis 2023 unter Vertrag. Noch heute soll der deutsche Junioren-Nationalspieler offiziell vorgestellt werden. Die Entwicklung von Real-Star Martin Ödegaard, der in den Niederlanden den Durchbruch im Profibereich schaffte, soll den 19-Jährigen von einem Wechsel ins Nachbarland überzeugt haben.