Anzeige
Home>Transfermarkt>

André Silva wechselt von Eintracht Frankfurt zu RB Leipzig

Transfermarkt>

André Silva wechselt von Eintracht Frankfurt zu RB Leipzig

Anzeige
Anzeige

So viel überweist Leipzig für Silva

So viel überweist Leipzig für Silva

Der Abgang von André Silva bei Eintracht Frankfurt ist fix. Der portugiesische Angreifer wechselt innerhalb der Bundesliga und schließt sich RB Leipzig an.
Andre Silva geht künftig für Leipzig auf Torejagd
Andre Silva geht künftig für Leipzig auf Torejagd
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der Transfer von Stürmer André Silva von Eintracht Frankfurt zu RB Leipzig ist offiziell. Der Vizemeister gab den Wechsel am Freitagnachmittag bekannt und bezeichnete ihn selbst als "Transfer-Kracher!" (Spielplan der Bundesliga)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Leipzig stattet den portugiesischen Torjäger mit einem Vertrag bis 2026 aus. Er soll Mitte Juli zur Mannschaft stoßen. Mit Portugal war er bei der EM im Achtelfinale ausgeschieden.

Bei der Eintracht war sein Vertrag noch bis 2023 gültig. Silva nutzte eine Ausstiegsklausel, wonach er zu einem Champions-League-Teilnehmer der kommenden Saison wechseln durfte. Laut SPORT1-Informationen überweisen die Roten Bullen 23 bis 25 Millionen Euro Ablöse nach Hessen.

Scholz verrät: Silva günstiger als Marktwert

Leipzigs kaufmännischer Leiter Sport, Florian Scholz, verriet zu den finanziellen Konditionen des Deals: "Wir bekommen einen Spieler mit einer herausragenden sportlichen Qualität – und das in einem finanziell sehr lukrativen Rahmen, bei dem die Ablöse deutlich unter seinem aktuellen Marktwert liegt."

Zudem sprach Scholz von einem "besonderen Transfer".

"Ich will unbedingt auf allerhöchstem Niveau spielen und das bedeutet Champions League. In Leipzig habe ich die Chance, dauerhaft in der Königsklasse dabei zu sein", begründete Silva seine Entscheidung für RB. Die Verantwortlichen hätten ihn "schnell mit der Vision des Vereins und vor allem auch der Spielphilosophie überzeugen können", ergänzte der Offensivspieler.

Silva heiß auf Saison mit Leipzig

Er sei "schon jetzt extrem heiß die neue Saison bei den Roten Bullen", ergänzte er.

Silva, der in der Jugend bei SC Salgueiros und Boavista FC spielte, erzielte in der abgelaufenen Bundesliga-Saison 23 Tore für Frankfurt. Im Jahr davor waren es 17. In bislang 42 Länderspielen für Portugal traf er 16 Mal.

2019 war er vom AC Mailand zur Eintracht gewechselt und entwickelte sich dort zum europäischen Top-Stürmer, der auch mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht worden war.

Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche, der zuletzt noch für RB gearbeitet hatte, erklärte in einer Eintracht-Mitteilung: "Leider war der Wechsel in dieser Transferperiode nicht zu vermeiden, da der Spieler eine entsprechende Option im Vertrag gezogen hat."