Bayern-Wunschspieler dank Messi?

Bayern-Wunschspieler dank Messi?

Der FC Bayern könnte offenbar günstig beim finanziell angeschlagenen FC Barcelona zum Zug kommen. Dabei wird auch eine bekannte Personalie gehandelt.
Der FC Bayern steckt im Torwart-Dilemma: Manuel Neuer weilt noch im Urlaub, drei andere Keeper sind verletzt. Hat Julian Nagelsmann bald nur noch einen Torhüter im Training?
Torwart-Dilemma! Nagelsmann gehen die Keeper aus
02:02
Alexandra Müller
von .. SPORT1
am 18. Juli

Der Name dürfte den Fans des FC Bayern vielleicht noch ein wenig in Erinnerung sein: Erst ein knappes Jahr ist es her, da hatte der Rekordmeister um Sergino Dest gebuhlt. (NEWS: Alles zur Bundesliga)

Am Ende allerdings erwiesen sich alle Transfer-Bemühungen um den von vielen Top-Klubs umgarnten Rechtsverteidiger als vergebens, der 20-Jährige wechselte von Ajax Amsterdam zum FC Barcelona.

"Doppelpass on Tour": Deutschlands beliebtester Fußballtalk geht auf große Deutschlandtour! Auftakt in Mainz und Frankfurt am 11. und 12. August - weitere Tourtermine und Tickets unter www.printyourticket.de/doppelpass oder unter der Ticket-Hotline (Tel. 06073 722740; Mo.-Fr., 10-15 Uhr)

Doch nun könnte offenbar wieder neue Bewegung in die Dest-Personalie kommen, wie RAC1 berichtet sowie auch die MARCA und Mundo Deportivo vermelden.

Dem katalanischen Radionetzwerk zufolge sollen die Bayern die Fühler alternativ auch nach Barça-Eigengewächs Sergi Roberto und dem gerade erst von Real Betis verpflichteten Emerson Royal ausgestreckt haben. (NEWS: Alles zu La Liga)

Die Bosse um Sportvorstand Hasan Salihamidzic hätten mit der Blaugrana demnach bereits Optionen für ein Leihgeschäft mit einem der drei Rechtsverteidiger ausgelotet, hieß es weiter.

FC Bayern: Offenbar neuer Poker um Dest

Doch was ist dran? Dafür spricht, dass Barca aufgrund der Liga-Gehaltsobergrenze noch Spieler loswerden muss - auch wegen des neuen Vertrags für Superstar Lionel Messi. (BERICHT: Messi bleibt wohl - unfassbar lang!)

Der wurde nach übereinstimmenden Medienberichten zwar mit einer gedehnten Laufzeit bis 2026 und einem kolportierten Jahresgehalt von "nur noch" fast 70 Millionen Euro pro Saison deutlich modifiziert. Doch der Klub muss seinen Kader weiter ausdünnen, weil er dem Ligaverband LFP nur 25 Spieler melden darf.

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Dazu kommt aber auch, dass die auf Defensiv-Verstärkungen angewiesenen Bayern infolge der Auswirkungen durch die Corona-Pandemie zuletzt mehrfach betont hatten, in diesem Sommer wohl keine großen Transfers mehr zu vollziehen.

Folglich könnte sich ein Leihgeschäft für beide Seiten als eine Win-Win-Situation erweisen - ob nun mit Dest oder einem anderen Rechtsverteidiger.

Lionel Messi bekommt beim FC Barcelona Berichten zufolge einen neuen Vertrag über fünf Jahre. Ist diese Vereinbarung mit dem Argentinien-Star nur ein Trick?
05:25
Barcas "Trickserei" mit Messi: "Halte ich für dreist!"

Gehaltsobergrenze und Messi beschäftigen Barca

Die Bayern dürften sich die Chance kaum entgehen lassen, böte sich ihnen nun die Möglichkeit, das frühere Transferziel zumindest für eine gewisse Zeit und finanziell vergleichsweise günstigen Rahmenbedingungen zu bekommen.