Pogba-Poker: United zieht die Zügel an

Pogba-Poker: United zieht die Zügel an

Paris Saint-Germain soll scharf auf eine Verpflichtung von Paul Pogba sein. Nun nennt Manchester United für den französischen Nationalspieler offenbar ein Preisschild.
Les Galactiques! PSG bläst zu einer beispiellosen Transfer-Offensive. Die neue Mega-Elf ist voller großer Namen - hat der FC Bayern da in der Champions League eine Chance?
Galaktisches PSG! Wie soll Bayern da mithalten?
03:16
Alexandra Müller
von .. SPORT1
am 21. Juli

Wird Superstar Paul Pogba bald ein neues Kapitel seiner Karriere aufschlagen?

Bereits seit geraumer Zeit wird über einen Wechsel des Weltmeisters von 2018 spekuliert - nun hat Manchester United offenbar ein Preisschild für Pogba festgelegt.

Doppelpass on Tour“: Deutschlands beliebtester Fußballtalk geht auf große Deutschlandtour! Auftakt in Mainz und Frankfurt am 11. und 12. August - weitere Tourtermine und Tickets unter www.printyourticket.de/doppelpass oder unter der Ticket-Hotline (Tel. 06073 722740; Mo.-Fr., 10-15 Uhr)

Raiola verhandelt offenbar schon mit PSG

Laut der französischen Sportzeitung L’Equipe verlangen die Red Devils rund 50 Millionen Euro für den Franzosen.

Heißester Kandidat auf eine Verpflichtung Pogbas ist Paris Saint-Germain.

Laut der sportsmail soll sich Mino Raiola, der Berater des französischen Nationalspielers, bereits in Gesprächen mit den Verantwortlichen des französischen Vizemeisters befinden.

Und: PSG ist angeblich dazu bereit, die geforderten 50 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler auf den Tisch zu legen.

Erwähnenswert in dem Poker: Der 28-Jährige hat bei Manchester United noch ein Jahr Vertrag. Aus diesem Grund sollen die Red Devils einem Verkauf nicht abgeneigt sein, um Pogba nächstes Jahr nicht ablösefrei zu verlieren.

Wird Pogba der nächste Kracher-Transfer?

Offiziell soll es zwar noch keinen Kontakt zwischen United und PSG gegeben haben, dennoch ist ein Wechsel nach Frankreich nicht unwahrscheinlich.

FBL-HKG-MAN CITY-KITCHEE-FRIENDLY
Transfermarkt, Leroy Sané, Atoine Griezmann, Paul Pogba
FC Barcelona Unveil New Player Antoine Griezmann
Antoine Griezmann, Transfer, Atletico Madrid, FC Barcelona, Paris Saint-Germain, PSG
+22
Die größten Kaugummi-Transfers mit Sané, Pogba, Griezmann

Zumal: Pogba hat bislang noch keine Anstalten gemacht, seinen Vertrag auf der Insel verlängern zu wollen. Was dazukommt: Saint-Germain ist einer der wenigen Klubs in Europa, der Pogbas hohe Gehaltsforderungen erfüllen könnte.

Für PSG wäre Pogba nach Sergio Ramos, Gianluigi Donnarumma, Achraf Hakimi und Georginio Wijnadum bereits die fünfte hochkarätige Neuverpflichtung.