Ausverkauf bei den Spurs?

Ausverkauf bei den Spurs?

Die Transferperiode ist in vollem Gange - und die Bemühungen der Spurs nehmen langsam Fahrt. Der Umbruch muss aber wohl ohne Top-Star Harry Kane klappen.
Im Internet kursieren Fotos des möglichen neuen Tottenham-Auswärtstrikots für die kommende Saison. Einige User sind fassungslos und witzeln über die extravaganten Farben.
Hässlich oder genial? Neues Spurs-Trikot sorgt für Spott
01:44
Felix Kunkel
von Felix Kunkel
am 24. Juli

Tottenham hielt sich in der aktuellen Transferperiode bislang zurück – langsam scheinen die Bemühungen der Spurs auf dem Transfermarkt jedoch Fahrt aufzunehmen.

Laut dem Transfermarkt-Experten Fabrizio Romano steht Tottenham kurz vor der Verpflichtung von Pierluigi Gollini.

Der 26 Jahre alte Torhüter wird offenbar für ein Jahr von Atalanta Bergamo an Tottenham verliehen, im Anschluss sollen die Spurs die Option auf eine Verlängerung der Leihe um ein Jahr sowie 2023 eine Kaufoption in Höhe von 15 Millionen Euro besitzen.

Zudem sollen die Spurs laut Romano mit dem FC Sevilla ein Tauschgeschäft vereinbart haben. Das 20 Jahre alte Top-Talent Bryan Gil wechselt offenbar zu Tottenham, im Gegenzug bekommt der FC Sevilla angeblich Eric Lamela sowie zusätzliche 25 Millionen Euro.

Tottenham Hotspur könnte nun ein Umbruch bevorstehen - auch aufgrund den Vorstellungen des neuen Trainers.

Mit Neu-Trainer Nuno Espirito Santo wurde Anfang Juli bereits auf der Trainerposition der Wechsel vollzogen, nachdem Starcoach José Mourinho noch während der abgelaufenen Saison gefeuert wurde. (Service: Spielplan der Premier League)

Der Landsmann von „The Special One“ bringt frischen Wind in den Klub und hat offenbar einige Änderungen im Spurs-Kader im Sinn. Dafür sei der Verein bereit, sich von einigen Spielern, darunter auch langjährige Leistungsträger, zu trennen, berichten englische Medien.

Doppelpass on Tour“: Deutschlands beliebtester Fußballtalk geht auf große Deutschlandtour! Auftakt in Mainz und Frankfurt am 11. und 12. August - weitere Tourtermine und Tickets unter www.printyourticket.de/doppelpass oder unter der Ticket-Hotline (Tel. 06073 722740; Mo.-Fr., 10-15 Uhr)

Levy-Kehrtwende bei Harry Kane

Der Neuaufbau muss aber wohl ohne Top-Stürmer Harry Kane klappen.

Der neue Coach sagte zwar bei seiner ersten Pressekonferenz: „Harry ist unser Spieler, Punkt. Über etwas anderes müssen wir nicht reden, ich freue mich darauf, wenn er zur Mannschaft stößt.“

Kane, der die englische Nationalmannschaft bis ins EM-Finale geführt hatte, will Tottenham aber in diesem Sommer verlassen, um endlich große Titel zu gewinnen. Und: Der 27-Jährige darf offenbar auch zu Manchester City wechseln. Laut The Sun hat Klub-Boss Daniel Levy einem Verkauf des Stars zugestimmt. Levy habe demnach bereits mit Kane gesprochen.

Die Ablösesumme für den begehrten Engländer soll rund 187 Millionen Euro betragen, das Wochengehalt von Kane liegt angeblich bei rund 470.000 Euro.

Neben Kane listet The Athletic eine ganze Reihe von anderen Profis auf, die bei Tottenham vor dem Verkauf stehen sollen.

Moussa Sissoko (l.) und Toby Alderweireld könnten Tottenham verlassen
Moussa Sissoko (l.) und Toby Alderweireld könnten Tottenham verlassen

Abwehr-Stammkraft will weg

Angefangen in der Abwehr heißt es, dass Serge Aurier abwanderungswillig und verfügbar für potenzielle Abnehmer sei. Unter anderem der AC Mailand soll ein Auge auf den ivorischen Nationalspieler geworfen haben.

Auch bei Innenverteidiger Davinson Sanchez sollen die Spurs Gesprächsbereitschaft signalisiert haben.

Weniger vom Klub gewollt scheint indes ein Abgang von Abwehrmann Toby Alderweireld. Doch die Zukunft des langjährigen Stammspielers ist unsicher: Der 32-jährige Belgier habe dem Premier-League-Klub bereits mittgeteilt, dass er noch in diesem Sommer einen Abgang plane.

Wiederum verhandlungsbereit sollen sich die Spurs bei Moussa Sissoko zeigen. Trotz seiner 42 wettbewerbsübergreifenden Einsätze in der abgelaufenen Saison, könnte der 31 Jahre alte zentrale Mittelfeldspieler vor einem Wechsel stehen.

Noch nicht entschieden ist die Zukunft des defensiveren Harry Winks. Der 25-Jährige, der bisher noch nie für einen anderen Verein auflief, könnte zum Verkaufskandidaten werden, wenn er den neuen Trainer in der Vorbereitung nicht entsprechend überzeugen könne, heißt es weiter.

Zwei langjährige Angreifer auf der Verkaufsliste?

In der Offensive gibt es, neben Kane, durchaus Personalien, bei denen Tottenham offen für Angebote sein soll: Lucas Moura und Erik Lamela werden in diesem Zusammenhang aufgeführt. Lamela steht offenbar kurz davor, im Zuge eines Tauschgeschäftes zum FC Sevilla zu wechseln.

Tottenham Hotspurs neuer Teammanager Nuno Espirito Santo denkt nicht daran, seinen begehrten Topstürmer Harry Kane im Sommer ziehen zu lassen.
00:43
Tottenham-Trainer mit Kane-Klartext

Gespräche wird es dem Vernehmen nach auch mit Klub-Kapitän Hugo Lloris geben. Der Vertrag des französischen Keepers läuft in rund einem Jahr aus. Wenn der EM-Teilnehmer wieder zur Mannschaft stößt, könnte sich bald eine Verlängerung anbahnen. Andernfalls spekuliert die englische Presse über Italien als potenzielles Ziel für den 34-Jährigen.

Knapp ein Monat bleibt den Verantwortlichen um Trainer Espirito Santo noch, um die Spurs bis zum Ligaauftakt gegen Meister Manchester City umzubauen. Mit den Einnahmen aus Spielerverkäufen wird der Verein auf dem Transfermarkt wohl noch einmal aktiv werden.

Denn ein Verpassen der Champions-League-Qualifikation soll sich in der neuen Spielzeit auf keinen Fall wiederholen. Dabei würden einige externe Neuzugänge Tottenham gut zu Gesicht stehen.