Home>Transfermarkt>

Transfermarkt: Zweitligist plant wohl Transfer von Kevin De Bruyne

Transfermarkt>

Transfermarkt: Zweitligist plant wohl Transfer von Kevin De Bruyne

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Zweitligist plant wohl De-Bruyne-Coup

Das wäre ein irrer Transfer! Laut einem Bericht plant ein Saudi-Zweitligist den Transfer von City-Superstar Kevin De Bruyne.
RB-Trainer Marco Rose zeigt sich nach der Niederlage bei Manchester City frustriert, dennoch ist er überzeugt davon, dass sein Team die Rückkehr in den Bundesliga-Alltag meistert.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Spielt bald der nächste Superstar in Saudi-Arabien? Laut einem Bericht der Zeitung Asharq al-Awsat plant Zweitligist Al-Qadsiah einen Transfer des Belgiers.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Verein wird finanziert von Aramco - einem großen Ölkonzern. Somit verfügt das Team über große Möglichkeiten und plant groß. Allerdings ist die Elf noch nicht im Oberhaus angekommen und kämpft als Tabellendritter der zweiten Liga noch um den Aufstieg.

Laut des Berichts wäre dieser jedoch die Voraussetzung für den Deal mit De Bruyne, denn der Belgier könne sich nur einen Wechsel in die erste Liga vorstellen.

Verlängert De Bruyne oder geht er?

Aktuell fehlt der 32-Jährige den Skyblues verletzt mit einem Muskelteilabriss und muss sich noch gedulden. Die Rückkehr des Belgiers soll frühestens zu Beginn des nächsten Jahres erfolgen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Im Sommer 2025 läuft der Vertrag des Offensivmannes übrigens aus. Gespräche über eine Vertragsverlängerung gab es noch nicht. Ist das die Chance für Al-Qadsiah?