Home>Transfermarkt>

Transfermarkt: Transfer fix! Hierhin zieht es Italien-Legende Bonucci

Transfermarkt>

Transfermarkt: Transfer fix! Hierhin zieht es Italien-Legende Bonucci

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Transfer fix! Hierhin zieht es Bonucci

Leonardo Bonucci verlässt Union Berlin nach nur einem halben Jahr. Im Herbst seiner Karriere schließt sich der Italiener einem türkischen Spitzenklub an.
Der 1. FC Union Berlin trennt sich von Missverständnis Leonardo Bonucci. Der Italiener verlässt die Eisernen in Richtung Türkei.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Leonardo Bonucci verlässt Union Berlin nach nur einem halben Jahr. Im Herbst seiner Karriere schließt sich der Italiener einem türkischen Spitzenklub an.

Lange war es bereits erwartet worden, nun ist es fix: Italiens Abwehr-Legende Leonardo Bonucci verlässt Union Berlin nach nur einer Halbsaison. Der 36-Jährige schließt sich im Herbst seiner Karriere dem türkischen Hauptstadtklub von Fenerbahçe Istanbul an.

{ "placeholderType": "MREC" }

In einem auf der Vereins-Webseite geteilten Statement verabschiedete sich Bonucci von den heimischen Fans und blickte mit gemischten Gefühlen auf sein kurzes Deutschland-Abenteuer zurück: „Sicherlich kam ich im vergangenen Sommer mit anderen Vorstellungen zu Union.“

Und weiter: „Trotz der sportlichen Rückschläge war es eine außergewöhnliche Zeit für mich. Union ist wirklich ein spezieller Club mit sehr viel Nähe und Zusammenhalt. Ich bedanke mich bei allen Unionern und wünsche ihnen nur das Beste für die Zukunft.“

Sportdirektor Oliver Ruhnert, der bereits wenige Stunden zuvor einen Innenverteidiger-Ersatz vorstellte, hatte lediglich positive Worte für Bonucci übrig und lobte dessen Einsatz.

{ "placeholderType": "MREC" }

Fenerbahce: Bonucci erhält Vertrag bis Saisonende

„Leonardo hat bei uns nicht die Einsatzzeiten bekommen, die er sich erhofft hat. Er ist trotzdem jederzeit positiv geblieben und hat sich mit seiner Persönlichkeit und seiner Erfahrung in den Dienst der Mannschaft gestellt. Wir werden ihn als großen Sportsmann in Erinnerung bleiben“, ließ sich Ruhnert zitieren.

Nun soll der 36-Jährige Fenerbahçe helfen, die eigene Defensivabteilung zu stabilisieren. Der Tabellenführer der Süper Lig spielt zwar eine Fabelsaison, liegt zwei Punkte vor Stadtrivale Galatasaray, Bayerns Gegner in der Champions-League-Gruppenphase, und kassierte doch bereits sechs Gegentreffer mehr.

Bonucci erhält bei Fenerbahçe einen Vertrag bis zum Saisonende, wie der türkische Spitzenklub per Mitteilung bekanntgab.