Home>Transfermarkt>

Mega-Transfer? Der FC Bayern könnte sich die Hände reiben

Transfermarkt>

Mega-Transfer? Der FC Bayern könnte sich die Hände reiben

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Mega-Transfer? FCB würde es freuen

Der italienische Traditionsklub AC Mailand hat Joshua Zirkzee angeblich weit oben auf der Liste - und schnürt für ihn womöglich ein beeindruckendes Transfer-Paket - das auch die Bayern freuen würde.
Joshua Zirkzee und Kenan Yildiz mischen zurzeit die Serie A auf, auch Angelo Stiller zeigt starke Leistungen. Ob der FC Bayern diese Talente zu früh abgegeben hat?
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Joshua Zirkzee wird im Sommer vermutlich einer der begehrtesten Spieler auf dem internationalen Transfermarkt werden.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der 22-jährige Niederländer, der 2022 vom FC Bayern zum FC Bologna wechselte, mischt derzeit die Serie A auf und ist mit seinen Toren maßgeblich am Erfolg der Norditaliener beteiligt.

Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, sei es gut möglich, dass er in der italienischen Liga bleiben werde, allerdings nicht in Bologna. Demnach soll er beim AC Mailand ganz oben auf der Liste stehen.

Joshua Zirkzee: 50 Millionen von Milan?

Um Zirkzee nach San Siro zu locken, könnten die Rossoneri angeblich bis zu 50 Millionen Euro locker machen und zusätzlich noch Alexis Saelemaekers drauflegen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Belgier ist derzeit von Milan an Bologna ausgeliehen und könnte ab Sommer permanent zum 7-maligen italienischen Meister wechseln, ohne dass eine Ablöse fällig wird.

Davon, dass die Bayern ihre Rückkauf-Klausel ziehen werden, die zwischen 25 und 40 Millionen Euro liegen soll, geht die Gazzetta nicht aus. Schließlich dürfte Harry Kane dort nicht zu verdrängen sein.

Die Bayern werden den Poker um Zirkzee aber auch so mit Interesse verfolgen: Die Münchener haben bei Zirkzee nach SPORT1-Informationen auch eine Weiterverkaufsbeteiligung von 50 Prozent gesichert.