Anzeige
Home>Triathlon>

WM-Hammer! Triathlon-Mythos Ironman auf Hawaii wird folgenschwer verwässert

Triathlon>

WM-Hammer! Triathlon-Mythos Ironman auf Hawaii wird folgenschwer verwässert

Anzeige
Anzeige

Hammer! WM-Mythos wird verwässert

Die Ironman-WM ist fest verbunden mit dem Standort Hawaii. Nun bricht der Verband aber mit einer großen Tradition.
Der IRONMAN auf Hawaii ist der Traum vieler Triathleten: Tagesschau-Sprecher Thorsten Schröder und ZWIFT-Athlet Lars Wichert gehen mit hohen Ambitionen ins Rennen. Für Sprecher Mike Reilly ist es der letzte IRONMAN. Und der Kaffee im Pazifik schmeckt.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der Ironman auf Hawaii ist DER Mythos im Triathlon - nun wird er auf bemerkenswerte Weise verwässert.

Die Weltmeisterschaft der Männer wird im kommenden Jahr nicht auf Hawaii stattfinden. Der Weltverband verkündete am Mittwoch eine folgenschwere Reform.

Ironman der Männer nicht mehr auf Hawaii

„Während das zweitägige Format der Ironman WM 2022 in vielen Bereichen ein Erfolg war und das zweitägige Format in Kailua-Kona für 2023 bereits angekündigt worden war, kamen Ironman und der Landkreis Hawaii gemeinsam zu dem Schluss, dass die Auswirkungen von zwei Wettkampftagen in Kona derzeit nicht im besten Interesse der örtlichen Gemeinde sind“, teilte der Verband auf seiner Homepage mit.

Bürgermeister Mitch Roth erklärte unter Verweis auf organisatorische Probleme der Austragung, dass „mehr als ein Wettkampftag während der Ironman-Woche für die Gemeinde zu viel ist“.

Somit entschied sich der Ironman-Verband, dass das Frauenrennen am 14. Oktober stattfinden wird, während das Event der Männer einen neuen Austragungsort erhalten wird. 2024 tauschen die beiden Geschlechter dann die Orte.

Ironman WM 2023 in Nizza?

Welcher genau dies sein wird, ist allerdings noch unklar. Eine Entscheidung darüber soll ebenso wie der neue Termin im Januar 2023 verkündet werden.

„Mit den zukünftigen zwei Austragungsorten und der Trennung der Rennwochen werden die Rennen der Frauen und Männer noch mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen, da sich alle Augen auf die Aktivitäten in der Rennwoche und die Vorbereitungen auf die jeweiligen Renntage richten“, schilderte der Verband.

Als mögliche Option bringt das Magazin tri-mag Nizza ins Rennen. Dort finden seit 1982 bereits Triathlon-Rennen statt, sodass auch diese Stadt eine gewisse Tradition ausstrahlt.

Der ursprüngliche Plan sah vor, dass die Frauen am 12. und die Männer am 14. Oktober in Kona starten sollten. Der Grund dafür ist der enorme Stau an Athleten, die sich für die Weltmeisterschaften während der Corona-Pandemie, in der es 2020 und 2021 keine WM gab, qualifiziert haben.