Home>Unternehmen>

AGB - SPORT1Extra

Unternehmen>

AGB - SPORT1Extra

AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Sport1 GmbH für

1. Allgemeines

1.1 Die Sport1 GmbH, Münchner Straße 101 g, 85737 Ismaning, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 146492, vertreten durch die Geschäftsführer Olaf G. Schröder und Dr. Matthias Kirschenhofer, Telefon 089/96066-1010, E-Mail mailto:streaming@sport1.de, Umsatzsteuer Identifikationsnummer DE 813686954 (“Sport1″), bietet auf der Webseite www.sport1extra.de die Plattform „Sport1-Extra“ an, die Zugang ermöglicht zu unterschiedlichen entgeltlichen und unentgeltlichen Diensten sowie damit verbundene Dienste (insgesamt die „Dienste“).

1.2 Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) sind Bestandteil aller Verträge, die zustande kommen zwischen Sport1 sowie den Nutzern der Dienste („Nutzer“). Sport1 stellt Nutzern die Dienste nach Maßgabe dieser AGB zur Verfügung. Nutzer können die Dienste nicht ohne Akzeptanz dieser AGB nutzen. Mit seiner Registrierung erklärt der Nutzer, dass er die AGB akzeptiert und die Widerrufsbelehrung zur Kenntnis genommen hat.

2. Dienste

2.1 Sport1-Extra ermöglicht den Nutzern den Abruf über geeignete internetfähige Endgeräte von verschiedenen unentgeltlichen, sowie entgeltlichen Diensten nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen.

2.2 Entgeltliche Dienste sind derzeit Senderpakete, sowie „Tickets“ im PPV-Modell („Pay-Per-View“) und „Pässe“.

2.3 Ein Senderpaket beinhaltetet die bei Vertragsschluss beschriebenen Pay-TV-Sender als Abonnement.

2.4 „Tickets“ und „Pässe“ beinhalten gegen Einmalzahlung den Zugang zu ausgewählten Inhalten. Der genaue Umfang der Inhalte wird im Rahmen des jeweiligen Bestellvorgangs ausgewiesen.

2.5 Die Dienste dürfen pro registrierten Account (siehe Ziffer 4.1) auf maximal zwei geeigneten internetfähigen Endgeräten gleichzeitig genutzt werden.

3. Änderung der Dienste

3.1 Sport1 behält sich vor, die Dienste jederzeit zu erweitern, einzuschränken, einzustellen oder anderweitig zu ändern, sofern dies unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen für den Nutzer zumutbar ist.

3.2 Insbesondere ist für den Nutzer zumutbar:

· die Einschränkung, Einstellung oder sonstige Änderung unentgeltlicher Dienste;

· die Vornahme lediglich geringfügiger Änderungen, die im Verhältnis zu den gesamten Diensten nicht ins Gewicht fallen;

· die Vornahme von Änderungen, die bereits bei Vertragsabschluss zwischen Sport1 und dem Nutzer vereinbart wurden;

· die Entfernung oder Hinzufügung von Pässen nach Ablauf einer Saison; und

· die Vornahme von Änderungen, die für Sport1 notwendig sind insbesondere aus technischen Gründen (z.B. Wegfall von Kabeldurchleitungsrechten) oder in Folge des Wegfalls von befristeten Lizenzrechten oder des unverschuldeten Wegfalls von unbefristeten Lizenzrechten, insofern (i) die Gründe erst nach Vertragsschluss eintreten und für Sport1 bei Vertragsschluss nicht bekannt und auch nicht vorhersehbar waren und (ii) der Gesamtcharakter der Dienste erhalten bleibt, etwa weil Sport1 stattdessen im Wesentlichen gleichwertige Inhalte zur Verfügung stellt.

4. Registrierung

4.1 Die Registrierung auf Sport1-Extra erfolgt auf der Seite www.sport1extra.de. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht. Die Registrierung erfordert die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse, des vollständigen Namens, sowie eines frei wählbaren Passworts. Der Nutzer muss mindestens 16 Jahre alt sein. Sport1 ist berechtigt, eine Altersverifikation durchzuführen, u.a. durch Überprüfung bei Wirtschaftsauskunfteien oder mittels Personalausweiskennziffernprüfung. Ist die Altersverifikation nicht erfolgreich, kann Sport1 den Vertragsabschluss ablehnen. Nach der Registrierung kann sich der Nutzer mit E-Mailadresse und Passwort bei www.sport1extra.de einloggen. Der Login ist im Falle eines bestehenden SPORT1+ oder eSports1 Kontos auch mit den insofern vorliegenden Logindaten möglich und zulässig.

4.2 Der Nutzer verpflichtet sich, seine Zugangsdaten vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte geschützt aufzubewahren. Für den Fall, dass der Nutzer die ihm im Rahmen des Vertrages zur Verfügung gestellten Login-Daten vertragswidrig einem Dritten überlässt und dadurch einem Dritten die Nutzung der Angebote überlässt und der Dritte vertragswidrig die Angebote nutzt, ist Sport1 zur außerordentlichen Kündigung des Vertrages berechtigt.

4.3 Der Nutzer verpflichtet sich, sämtliche bei der Registrierung abgefragten Daten richtig und vollständig anzugeben sowie im Falle von Änderungen die Daten unverzüglich zu aktualisieren. Eine Aktualisierung kann der Nutzer im eingeloggten Zustand unter „mein Konto“ vornehmen.

5. Vertragsschluss

5.1 Auf der Webseite von Sport1 oder eines sonstigen Dritten ist noch kein rechtsverbindliches Angebot für einen Vertragsabschluss für die Inanspruchnahme von „Sport1-Extra“ enthalten. Ein rechtsverbindliches Angebot auf Abschluss eines Nutzungsvertrages bzgl. konkreter Dienste geht erst vom Nutzer aus, der durch die Aktivierung des jeweiligen Bestellbuttons („zahlungspflichtig bestellen“) einen verbindlichen Antrag auf Abschluss des jeweiligen Vertrages abgibt.

5.2 Sport1 kann ein vom Nutzer abgegebenes Angebot binnen zwei Wochen annehmen. Der Vertrag kommt dann zustande, wenn binnen diesen Zeitraums unter Annahme des gegenüber Sport1 abgegebenen Angebots dem Nutzer an die von ihm im Rahmen des Registrierungsformulars angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigung über die erfolgte Registrierung übermittelt wird. Sport1 behält sich vor, das Angebot auf Abschluss eines Vertrages ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

5.3 Mit Bestätigung der Bestellung durch Sport1 per E-Mail kommt ein Vertrag zwischen dem Nutzer und Sport1 zustande. In der Bestätigungs-E-Mail wird der Nutzer erneut über sein zweiwöchiges Widerrufsrecht belehrt. Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache. Der Inhalt des Vertrages ergibt sich aus den Details der Bestellung und diesen AGB. Die entsprechenden Angaben werden dem Nutzer per E-Mail als Vertragsbestätigung übermittelt. Den Vertragsinhalt kann der Nutzer jeweils auf seinem Konto einsehen.

6. Verfügbarkeit

6.1 Die Qualität von Streaming-Diensten hängt von der Verfügbarkeit und Anbindung des Nutzers an das Internet ab. Dem Nutzer obliegt es, für eine stabile und ausreichende Datenübertragung Sorge zu tragen. Verbindungskosten trägt der Nutzer. Aus technischen Gründen kann die Qualität der Dienste an bestimmten Standorten, insbesondere im Ausland, geringer sein. Ein Anspruch auf ständige Verfügbarkeit oder eine bestimmte Qualität der Dienste besteht nicht.

6.2 Sport1 behält sich vor, einzelne Dienste aus technischen oder rechtlichen Gründen nur in bestimmten Regionen zur Verfügung zu stellen. Soweit Sport1 hierzu technische Maßnahmen einsetzt (z.B. Geoblocking anhand der IP-Adresse des genutzten Internetanschlusses) darf der Nutzer diese nicht umgehen oder stören.

6.3 Für den Fall, dass einzelne Inhalte nicht übertragen werden, weil ein Sport-Event abgesagt wurde und nicht stattfindet oder die Übertragung aus technischen Gründen nicht möglich ist, wird dem Nutzer im Falle der Buchung eines einzelnen Tickets der jeweilige Ticket-Preis erstattet. Hat der Nutzer einen entsprechenden Pass gebucht, erfolgt eine anteilsmäßige Erstattung des Pass-Preises, wenn mehr als 5% der im Pass enthaltenen Sport-Events nicht übertragen werden, weil sie abgesagt wurden und nicht stattfinden.

7. Technische Voraussetzungen

7.1 Für eine problemlose Nutzung der Dienste hat der Nutzer ein Endgerät mit einer Prozessorleistung von mindestens zwei GHz, einen gängigen Internetbrowser, eine stabile Internetverbindung und einen Internetabschluss im deutschsprachigen Raum vorzuhalten.

7.2 Sport1 gewährleistet eine Erreichbarkeit der Dienste von 98 % im Jahresmittel. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen die Dienste aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die Sport1 nicht zu vertreten hat, über das Internet nicht zu erreichen sind. Sport1 führt an seinen Servern und den technischen Komponenten gelegentlich Wartungsarbeiten durch, die zu einer vorübergehenden Beeinträchtigung der Nutzbarkeit sowie der Verfügbarkeit führen können. Dabei wird Sport1, diese Arbeiten, soweit dies immer möglich ist, außerhalb der üblichen Nutzungszeiten durchführen. Absehbare oder planbare Arbeiten einschließlich Ausmaß und Dauer teilt Sport1 dem Nutzer vorab mit.

7.3 Sport1 kann den Zugang zu den Diensten beschränken, sofern die Sicherheit des Netzbetriebes, die Aufrechterhaltung der Netzintegrität, insbesondere die Vermeidung schwerwiegender Störungen des Netzes, der Software oder gespeicherten Daten, die Interoperabilität der Dienste oder der Datenschutz dies erfordern.

8. Nutzungsrechte

8.1 Sport1 räumt dem Nutzer ein einfaches, nicht übertragbares und nicht ausschließliches Nutzungsrecht an den Diensten (insbesondere Bewegtbildinhalten) ein, soweit dieses für eine bestimmungsgemäße, normale Nutzung des jeweiligen Dienstes erforderlich ist. Die Nutzungsrechte werden grundsätzlich nur räumlich beschränkt auf die Bundesrepublik Deutschland eingeräumt. Das Nutzungsrecht umfasst ausschließlich die Nutzung zu privaten Zwecken des Nutzers und ist räumlich auf den jeweils aktuellen Standort des Nutzers beschränkt.

8.2 Für grenzüberschreitende Portabilität von Online-Inhalte-Diensten im europäischen Binnenmarkt gilt ergänzend, dass bei vorübergehenden Aufenthalten des Nutzers in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union der Abruf gewährleistet bleibt. Bestellte und abonnierte kostenpflichtige Inhalte können in diesem Rahmen auch außerhalb der Bundesrepublik Deutschland abgerufen werden, ohne dass dem Nutzer hierfür zusätzliche Kosten entstehen. Davon unberührt bleiben Kosten für die Datenübertragung durch den jeweiligen Telekommunikationsanbieter im Ausland.

8.3 Eine Nutzung für geschäftliche und andere nicht genannte Zwecke ist stets unzulässig. Insbesondere darf der Nutzer Videoinhalte, die nur per Streaming bereitgestellt werden, nicht dauerhaft lokal speichern, rippen, aufnehmen, kopieren, teilen oder anderweitig vervielfältigen oder öffentlich Dritten zugänglich machen. Bei Verstößen behält sich Sport1 rechtliche Schritte vor. Die unerlaubte Weitergabe von Inhalten über ein Peer-to-Peer-Netzwerk, das Hoch- oder Herunterladen, die Zugänglichmachung oder anderweitige Formen der Verbreitung der Inhalte der Dienste ist ausdrücklich verboten und berechtigt Sport1 zur außerordentlichen Kündigung des Vertrages. Weiterhin behält sich Sport1 die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen vor. Entsprechendes gilt bei Unterstützung von vorstehend genannten unzulässigen Maßnahmen.

9. Änderung der AGB

9.1 Änderungen dieser AGB werden dem Nutzer spätestens vier Wochen vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Textform angeboten, etwa im Rahmen des Login-Bereichs von Sport1-Extra oder über die vom Nutzer angegebene E‑Mail-Adresse. Die von Sport1 angebotenen Änderungen werden im Grundsatz nur wirksam, wenn der Nutzer diese annimmt.

9.2 Das Schweigen des Nutzers gilt nur dann als Annahme des Änderungsangebotes (Zustimmungsfiktion), wenn (i) der Nutzer das Änderungsangebot von Sport1 nicht vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen abgelehnt hat, (ii) Sport1 den Nutzer im Änderungsangebot auf die Folgen seines Schweigens hingewiesen hat und (iii) das Änderungsangebot von Sport1 erfolgt, um die Übereinstimmung der vertraglichen Bestimmungen mit einer veränderten Rechtslage wiederherzustellen, weil eine Bestimmung dieser AGB

· aufgrund einer Änderung von Gesetzen, einschließlich unmittelbar geltender Rechtsvorschriften der Europäischen Union, nicht mehr der Rechtslage entspricht;

· durch eine rechtskräftige gerichtliche Entscheidung, auch durch ein Gericht erster Instanz, unwirksam wird oder nicht mehr verwendet werden darf; oder

· aufgrund einer verbindlichen Verfügung einer nationalen oder internationalen Behörde nicht mehr mit aufsichtsrechtlichen Verpflichtungen in Einklang zu bringen ist.

9.3 Die Zustimmungsfiktion findet keine Anwendung, sodass Sport1 die Zustimmung des Nutzers auf andere Weise einholen wird, bei Änderungen

· der Ziffer 9 und der Ziffer 13;

· die die Hauptleistungspflichten des Vertrages und die Entgelte für Hauptleistungen betreffen;

· von Entgelten, die auf eine über das vereinbarte Entgelt für die Hauptleistung hinausgehende Zahlung des Nutzers gerichtet sind;

· die dem Abschluss eines neuen Vertrages gleichkommen; oder

· die das bisher vereinbarte Verhältnis von Leistung und Gegenleistung erheblich zu Gunsten von Sport1 verschieben würde.

9.4 Macht Sport1 von der Zustimmungsfiktion Gebrauch, kann der Nutzer den von der Änderung betroffenen Vertrag vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen auch fristlos und kostenfrei kündigen. Auf dieses Kündigungsrecht wird Sport1 den Nutzer in ihrem Änderungsangebot besonders hinweisen.

10. Widerrufsrecht

Sofern der Nutzer Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist, gilt folgendes Widerrufsrecht:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns – SPORT1 GmbH, Münchener Straße 101 g, 85737 Ismaning, Tel.: 089-96066-1010 , Fax: 089-96066-1009, E‑Mail: streaming@sport1.de – mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An SPORT1 GmbH, Münchener Straße 101 g, 85737 Ismaning, Tel.: 089-96066-1010, Fax: 089-96066-1009, E‑Mail: streaming@sport1.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen

11. Pflichten und Obliegenheiten des Nutzers

11.1 Eine Registrierung ist nur einmal gestattet. Falls der Nutzer sein Passwort vergessen hat, kann er über die Funktion „Passwort vergessen?“ ein neues Passwort setzen.

11.2 Der Nutzer verpflichtet sich, das Passwort auch auf Nachfrage nicht Dritten bekannt zu geben. Sport1 weist darauf hin, dass Mitarbeiter von Sport1 oder seine technischen Dienstleister nicht berechtigt sind, den Nutzer nach seinem Passwort zu fragen.

11.3 Der Nutzer haftet für Schäden, die dadurch entstehen, dass durch sein fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten Dritte von seinem Passwort Kenntnis erhalten. Sollte das Passwort des Nutzers gestohlen worden sein oder er erhält Kenntnis darüber, dass sein Passwort durch Dritte unrechtmäßig genutzt wird, ist Sport1 umgehend zu benachrichtigen, möglichst per E-Mail an streaming@sport1.de.

11.4 Der Nutzer darf Regionenbeschränkungen in Bezug auf das vereinbarte Nutzungsgebiet nicht umgehen, verschlüsselte Dienste nicht ohne dafür vorgesehene Schlüssel entschlüsseln und zum Abruf von verschlüsselten Diensten überlassene Schlüssel nicht manipulieren oder verändern.

11.5 Urheber- und Schutzrechtsvermerke von Diensten dürfen weder entfernt noch verändert werden.

11.6 Der Nutzer hat dafür Sorge zu tragen, dass die von ihm genutzten Dienste und insbesondere der Zugang zu seinem Account nicht für Kinder und Jugendliche zugänglich sind, sofern aus zwingenden rechtlichen Gründen diese von der Nutzung ausgeschlossen sind. Der Nutzer ist für alle Handlungen, die unter Verwendung seiner Zugangsdaten vorgenommen werden, verantwortlich. Eine Zahlungspflicht des Nutzers besteht auch dann, wenn Entgelte dadurch entstanden sind, dass Dritte über den Account des Nutzers kostenpflichtige Dienste bestellt haben und der Nutzer dies zu vertreten hat.

12. Nutzungsentgelt

12.1 Die aktuellen Preise für entgeltliche Dienste werden im Rahmen der diesbezüglichen Bestellvorgänge ausgewiesen. Sämtliche Preisangaben verstehen sich einschließlich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

12.2 Der für den bestellten Zeitraum entfallende Betrag wird je nach Dienst entweder mit der Registrierung voll oder monatlich zur Zahlung fällig und – je nach der vom Nutzer gewählten Zahlungsart – vom Konto in Form der SEPA-Lastschrift, per PayPal oder der Kreditkarte des Nutzers eingezogen. Die Rechnung kann der Nutzer im eingeloggten Zustand unter „mein Konto“ abrufen.

12.3 Für jeden Fall einer verschuldet nicht eingelösten oder unberechtigt vom Nutzer zurückgerufenen Lastschrift leistet der Nutzer für die bei Sport1 angefallene Rücklastschriftgebühr einen pauschalen Schadensersatz in Höhe von EUR 5,00. Im Falle einer Rückabwicklung einer Kreditkarten- oder PayPal-Zahlung aufgrund eines Verschuldens des Nutzers leistet der Nutzer einen pauschalen Schadenersatz von EUR 10,00. Jedoch ist dem Nutzer der Nachweis gestattet wird, ein Schaden oder eine Wertminderung sei überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die Pauschale.

12.4 Ein Aufrechnungsrecht steht dem Nutzer nur zu, soweit seine Gegenforderung gegenüber Sport1 rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder anerkannt ist. Das Zurückbehaltungsrecht, insbesondere die Einrede des nicht erfüllten Vertrages, bleibt unberührt.

12.5 Die Zahlungspflicht des Nutzers besteht auch für Nutzungsentgelte, die dadurch entstanden sind, dass Dritte befugt oder unbefugt Inhalt über den Anschluss des Nutzers oder unter Verwendung der Passwörter des Nutzers abgerufen und genutzt haben, sofern der Nutzer die Nutzung zu vertreten hat.

12.6 Sport1 hat im Falle des Verzuges des Nutzers das Recht, den Nutzer von der weiteren Nutzung von Sport1-Extra zu sperren. Eine solche Sperre entbindet den Nutzer nicht von der Zahlungsverpflichtung. Im Falle des Zahlungsverzuges gelten im Übrigen die gesetzlichen Regelungen.

13. Preisanpassungen

13.1 Sport1 kann die mit dem Nutzer vereinbarten Entgelte anpassen, wenn sich die auf die Bereitstellung der Dienste entfallenden Gesamtkosten aufgrund von Umständen verändern, die nach Vertragsschluss eintreten, nicht vorhersehbar waren und die nicht im Verantwortungsbereich von Sport1 liegen. Die auf die Bereitstellung der Dienste entfallenden Gesamtkosten von Sport1 setzen sich insbesondere zusammen aus Entgelten für Lizenzen, technische Leistungen, Kundenservice sowie sonstige Verwaltungskosten. Etwaige Kostensenkungen sind bei der Berechnung der Gesamtkosten von Sport1 zu berücksichtigen.

13.2 Preisanpassungen dürften nicht dazu führen, dass sich das bisher vereinbarte Verhältnis von Leistung und Gegenleistung erheblich zu Gunsten von Sport1 verändert. Sport1 kann Preiserhöhungen in Abonnements höchstens einmal innerhalb eines Kalenderjahres vornehmen und wird sie dem Nutzer mindestens vier Wochen vor dem Inkrafttreten ankündigen. Erfolgt die Preiserhöhung innerhalb eines Abonnements, weil der Umfang des Angebots erweitert wird, wird dies mindestens vier Wochen vor dem Inkrafttreten angekündigt. Der Nutzer kann wahlweise die Preiserhöhung akzeptieren und das erweiterte Angebot nutzen, oder ohne Preissteigerung das bisherige Angebot weiternutzen.

13.3 Der Nutzer hat im Falle einer Preiserhöhung um mehr als 5 % ein außerordentliches Kündigungsrecht, das er innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Information über die Preiserhöhung ausüben kann.

14. Laufzeit, Kündigung

14.1 Die einzelnen Laufzeiten der entgeltlichen Dienste auf „Sport1-Extra“ werden im Rahmen der jeweiligen Bestellvorgänge ausgewiesen.

14.2 Abonnements verlängern sich automatisch um die jeweilige Länge der anfänglichen Laufzeit, soweit der Nutzer nicht zum Ende der jeweiligen Laufzeit mit einer Frist von einem Tag kündigt.

14.3 Entfallen während der Laufzeit eines Abonnements zwei oder mehr Sender ohne adäquaten Ersatz, kann der Nutzer mit sofortiger Wirkung kündigen. In diesem Fall werden dem Nutzer die Kosten für die übrigen Tage der laufenden Nutzungsdauer, die bereits bezahlten wurden, anteilig erstattet.

14.4 Die übrigen Dienste enden automatisch durch Ablauf der jeweiligen Laufzeit. Eine Kündigung ist ausgeschlossen.

14.5 Archiv-Spiele (Einzelspiele) können längstens bis zum Saison-Ende abgerufen werden. Endet die Laufzeit der jeweiligen Buchung vor dem Saison-Ende, sind die Archiv-Spiele nur bis zum Ende der jeweiligen Buchung abrufbar.

14.6 Die AGB lassen das Recht sowohl von Sport1 als auch des Nutzers zur außerordentlichen fristlosen Kündigung des gesamten Vertragsverhältnisses oder eines einzelnen Dienstes aus wichtigem Grund unberührt. Ein wichtiger Grund besteht etwa darin, dass der Nutzer seinen Zahlungsverpflichtungen trotz Mahnung mit angemessener Fristsetzung (die auch an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse erfolgen kann) ganz oder teilweise nicht nachkommt.

15. Haftung

15.1 Sport1 haftet nicht für einfache Fahrlässigkeit, soweit nicht eine Verletzung von Vertragspflichten vorliegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflichten). In diesem Fall ist die Haftung von Sport1 auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schaden beschränkt.

15.2 Die Haftungsausschlüsse und -beschränkungen dieser Ziffer finden keine Anwendung, (i) soweit die Haftung nach geltendem Recht nicht beschränkt oder ausgeschlossen werden kann, insbesondere nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes, (ii) bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, (iii) im Falle von Schäden an Gesundheit, Leib und Leben, (iv) bei Arglist, sowie (v) im Falle der Nichteinhaltung einer vereinbarten Garantie.

15.3 Keine der Verpflichtungen von Sport1 aus diesem Vertrag begründet eine zugesicherte Eigenschaft oder anderweitige Garantie. Sport1 schließt jede verschuldensunabhängige Haftung für bereits bei Vertragsschluss bestehende Mängel aus.

15.4 Sämtliche in dieser Ziffer vorgesehenen Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten auch zugunsten von verbundenen Unternehmen, Vorständen, Geschäftsführen, Mitarbeitern, Bevollmächtigten, Unterlieferanten, Unterauftragnehmern und anderweitigen Hilfspersonen von Sport1.

16. Datenschutz

16.1 Sport1 hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt, der unter der Adresse datenschutz@sport1.de zu erreichen ist.

16.2 Sport1 nutzt die Daten als datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, z.B. zur Durchführung des Vertrages oder um Sie über Waren und Dienstleistungen zu informieren, die Ihren bestellten Waren oder Dienstleistungen ähnlich sind. Sie können einer Nutzung oder Übermittlung Ihrer Daten zu werblichen Zwecken jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Hierzu übersenden Sie uns bitte eine E-Mail an folgende Adresse: datenschutz@sport1.de. Über dieses Widerspruchsrecht klären wir Sie auch bei der werblichen Ansprache erneut auf.

17. Schlussbestimmungen

17.1 Sollten einzelne Klauseln oder Klauselteile dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

17.2 Für die AGB und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Nutzer und Sport1 gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Wenn der Nutzer einen gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsstaat der EU hat, genießt er außerdem Schutz der zwingenden Bestimmungen des Rechts seines Aufenthaltsstaates.

17.3 Die Europäische Kommission stellt unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit. Sport1 ist nicht bereit oder verpflichtet, an einem Online-Streitbeilegungsverfahren oder einem sonstigen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen, sondern zieht es vor, Anliegen des Nutzers im direkten Austausch zu klären.