Home>Unternehmen>Pressearchiv>

Gute Zahlen bei der Eishockey-WM: SPORT1 knackt mit dem deutschen 3:2-Sieg über Frankreich zum ersten Mal die Millionenmarke in der Spitze

Pressearchiv>

Gute Zahlen bei der Eishockey-WM: SPORT1 knackt mit dem deutschen 3:2-Sieg über Frankreich zum ersten Mal die Millionenmarke in der Spitze

Gute Zahlen bei der Eishockey-WM: SPORT1 knackt mit dem deutschen 3:2-Sieg über Frankreich zum ersten Mal die Millionenmarke in der Spitze

Gute Zahlen bei der Eishockey-WM: SPORT1 knackt mit dem deutschen 3:2-Sieg über Frankreich zum ersten Mal die Millionenmarke in der Spitze

DEB-Team
© ©imago images honorarfrei nur für den einmaligen Abdruck in TV-Zeitschriften für SPORT1-Programm bei Nennung Bild: imago images

· Deutschlands dritter WM-Auftritt beschert SPORT1 Bestwerte im bisherigen Turnierverlauf: Liveübertragung im Free-TV am gestrigen Montagabend verfolgen 1,04 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) in der Spitze und 650.000 Zuschauer (Z3+) im Schnitt. Gesamt-Marktanteil liegt bei guten 2,6 Prozent

· Topwerte für diese #EishockeyWM auch auf den digitalen SPORT1 Plattformen: Über 240.000 Livestream-Abrufe beim gestrigen DEB-Spiel gegen Frankreich auf SPORT1.de sowie auf YouTube, Facebook und TikTok

· Die vier ausstehenden Gruppengegner des DEB-Teams heute im Einsatz: Italien gegen Dänemark ab 15:00 Uhr und Schweiz gegen Kasachstan ab 18:45 Uhr jeweils mit Countdown live auf SPORT1 im Free-TV

· Vorentscheidendes Duell im Kampf ums Viertelfinale? Deutschland gegen Dänemark am Donnerstag live ab 15:00 Uhr auf SPORT1. Die weiteren deutschen Gruppenspiele gegen Italien am Freitag, gegen Kasachstan am Sonntag und gegen die Schweiz am kommenden Dienstag ebenfalls mit Countdown jeweils live ab 15:00 Uhr

Ismaning, 17. Mai 2022 – Die Eishockey-WM nimmt Fahrt auf – das gilt nicht nur für das DEB-Team auf dem Eis, sondern auch für die deutschen Eishockeyfans vor dem TV-Bildschirm: Beim deutschen 3:2-Erfolg über Frankreich am gestrigen Montagabend hat SPORT1 zum ersten Mal im Turnierverlauf die Millionenmarke in der Spitze geknackt (1,04 Millionen), im Schnitt waren e650.000 Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) dabei. Dazu erzielte die Liveübertragung im Free-TV mit Moderatorin Jana Wosnitza, Kommentator Basti Schwele und Experte Rick Goldmann einen Gesamt-Marktanteil von 2,6 Prozent (Z3+). In der SPORT1 Kernzielgruppe der Männer 14 bis 59 Jahre (M14-59) schalteten 250.000 Zuschauer ein, dies entspricht einem Marktanteil von 4,7 Prozent. Sowohl bei den Reichweiten als auch bei den Marktanteilen hat SPORT1 mit dem dritten WM-Auftritt der deutschen Nationalmannschaft die Bestwerte im bisherigen Turnier erreicht. Das gilt auch für den Digitalbereich: Die Livestreams des DEB-Spiels gegen Frankreich auf SPORT1.de sowie auf YouTube, Facebook und TikTok wurden insgesamt über 240.000 Mal abgerufen. Weiter geht es für das Team von Toni Söderholm am Donnerstag live ab 15:00 Uhr auf SPORT1 mit dem vielleicht vorentscheidenden Duell im Kampf ums Viertelfinale gegen Dänemark. Zuvor wird die DEB-Auswahl am heutigen Dienstag ganz genau hinschauen, denn mit Italien gegen Dänemark live ab 15:00 Uhr und Schweiz gegen Kasachstan live ab 18:45 Uhr treffen die vier ausstehenden Gruppengegner direkt aufeinander (weitere Sendezeiten in der Übersicht).

Deutschland nach ersten drei Gruppenspielen mit guter Ausgangsposition

Das deutsche Team hat sich mit zwei Siegen aus den ersten drei WM-Spielen eine gute Ausgangsposition verschafft. Aktuell rangiert Deutschland in der Gruppe A mit sechs Punkten hinter dem ungeschlagenen Titelverteidiger Kanada (9) und der Schweiz (6) auf Rang drei. Vorentscheidenden Charakter im Kampf ums Viertelfinale dürfte für die DEB-Auswahl das Duell gegen Dänemark am Donnerstag live ab 15:00 Uhr auf SPORT1 haben. Die Dänen sind mit einem Sieg und einer Niederlage ins Turnier gestartet und stehen momentan auf Platz vier. Im Vorlauf zur Partie Deutschland gegen Dänemark ist der neue DEB-Vizepräsident Andreas Niederberger im Studio zu Gast. Sein Sohn Mathias stand gestern zum ersten Mal bei dieser Weltmeisterschaft im deutschen Tor und zeigte eine gute Leistung.

Gastgeber Finnland mit optimalem WM-Start

In der Gruppe B ist derzeit Gastgeber Finnland das Maß aller Dinge. Der Vize-Weltmeister und amtierende Olympiasieger hat bislang die großen Erwartungen erfüllt und die ersten drei Partien allesamt gewonnen. Zuletzt setzten sich die Finnen am gestrigen Abend souverän mit 4:1 gegen Mitfavorit USA durch. Eine weitere Standortbestimmung für den Titelkandidaten wird das prestigeträchtige Nord-Duell gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Schweden am morgigen Mittwoch live ab 18:45 Uhr auf SPORT1 (weitere Sendezeiten in der Übersicht).

So berichtet SPORT1 über die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2022

Als Deutschlands führende 360°-Sportplattform und offizieller Medienpartner setzt SPORT1 die gesamte IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 mit einer großflächigen TV-Berichterstattung in Szene und begleitet das Turnier unter dem Hashtag #EishockeyWM auch umfassend auf seinen reichweitenstarken digitalen Kanälen Online, Mobile und via Social Media. Insgesamt werden alle 64 WM-Spiele live auf den SPORT1 Plattformen übertragen. Im Free-TV präsentiert SPORT1 die Eishockey-WM so umfangreich wie nie zuvor. Von der Vorrunde bis zum Finale werden 34 Livespiele gezeigt, darunter alle Partien mit deutscher Beteiligung sowie die K.o.-Runde mit Viertelfinale, Halbfinale, Spiel um Platz 3 und Finale. Dazu gibt es eine umfangreiche Rahmenberichterstattung: Die täglichen Countdown- und Analyse-Sendungen beinhalten aktuelle Highlights, Experten-Talks, Beiträge und Interviews, zudem sind prominente Eishockey-Gesichter im Studio zu Gast.

Insgesamt präsentiert SPORT1 die Eishockey-WM 2022 in über 115 Livestunden im Free-TV, damit stehen pro Spieltag im Schnitt über 7,5 Livestunden Eishockey auf dem Programm. Die weiteren WM-Partien sind auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+, der neuen Multisport-Streaming-Plattform SPORT1 Extra sowie im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps zu sehen. Darüber hinaus wird die Eishockey-WM auch umfangreich auf den Social-Media-Kanälen von SPORT1 abgebildet: Auf YouTube sind alle 34 Free-TV-Spiele abrufbar, zudem werden alle deutschen Gruppenspiele auf Facebook und erstmals auch auf TikTok gezeigt. Im Digitalbereich auf SPORT1.de, in den SPORT1 Apps sowie auf den Social-Media-Kanälen wird unter anderem mit regelmäßigen News, Hintergrundgeschichten, Exklusiv-Interviews und Videoclips über die Eishockey-WM berichtet. Ergänzend gibt es wieder mehrere WM-Kolumnen von SPORT1 Experte Rick Goldmann.

Die WM-Übertragungen begleitet das bekannte On-Air-Duo mit Kommentator Basti Schwele und Experte Rick Goldmann, das bereits seit 2012 gemeinsam bei der Eishockey-WM für SPORT1 im Einsatz ist. Aus dem SPORT1 Studio begrüßt Moderatorin Jana Wosnitza täglich die Zuschauer, für sie ist es die Premiere bei der Eishockey-WM. Zudem sind Peter Kohl, Günter Zapf und Franz Büchner als Kommentatoren am Mikrofon zu hören.

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Martin Rösch

Kommunikation

Sport1 GmbH

Münchener Straße 101g

85737 Ismaning

Tel. 089.96066.1233

Fax 089.96066.1209