Home>US-Sport>MLB>

700-Millionen-Deal: MLB-Star Ohtani wechselt zu Dodgers

MLB>

700-Millionen-Deal: MLB-Star Ohtani wechselt zu Dodgers

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Superstar unterschreibt Mega-Vertrag

Superstar Shohei Ohtani wechselt zu MLB-Klub Los Angeles Dodgers. Dafür erhält er den größten Vertrag der Baseballgeschichte und ist teuer als der Gesamtkader zweier MLB-Vereine.
Bei einem MLB-Spiel gegen die Tampa Bay Rays bekommt Angels-Outfielder Randal Grichuk einen Pitch ins Gesicht geworfen.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Superstar Shohei Ohtani wechselt für den größten Vertrag der Baseballgeschichte zu MLB-Klub Los Angeles Dodgers. Das bestätigte der Japaner am Samstag in den Sozialen Medien. Der Deal soll Medienberichten zufolge über zehn Jahre laufen und 700 Millionen US-Dollar wert sein.

{ "placeholderType": "MREC" }

"Ich habe mich entschieden, die Dodgers als mein nächstes Team zu wählen", schrieb Ohtani, dessen Vertrag bei den Los Angeles Angels ausläuft, nach wochenlangen Spekulationen über seine Zukunft auf Instagram. Auch die Chicago Cubs, Toronto Blue Jays, New York Yankees und San Francisco Giants sollen am Wettbieten um den 29-Jährigen beteiligt gewesen sein.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Wie Jeff Passan von ESPN auf X schrieb, ist der 700 Millionen Dollar Vertrag komplett garantiert. Der Japaner hat so nun den höchsten garantierten Vertrag der US-Sport-Geschichte.

Ohtani teurer als Kader zweier MLB-Vereine

Vergleicht man den Mega-Vertrag des Japaners mit Verträgen anderer US-Sport-Legenden, wird deutlich, wie abstrus hoch das neuen Gehalt des Baseball-Stars ist.

{ "placeholderType": "MREC" }

Ohtani wird nur mit seinem Vertrag über zehn Jahre beispielsweise mehr Geld verdienen, als die beiden NBA-Megastars LeBron James und Michael Jordan zusammen in ihrer Karriere verdient haben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Aber auch im Baseball selbst stößt der Japaner mit seinem neuen Vertrag in neue Dimensionen vor. Satte 250 Millionen US-Dollar liegt sein Gehalt über dem bisherigen Rekordvertrag von Ohtanis bisherigen Teamkollegen Mike Trout, der 2019 einen Vertrag für 462,5 Millionen Dollar über 12 Jahre unterschrieben hatte.

Pro Saison verdient der Japaner ab der kommenden Saison nun 70 Millionen pro Jahr und liegt damit ebenfalls deutlich über Justin Verlander und Max Scherzer, die 43,3 Millionen Dollar verdienen.

Besonders kurios: Ohtani verdient nach aktuellem Stand mehr Geld pro Saison, als die Baltimore Orioles (60,9 Millionen) und Oakland Athletics (56,9 Millionen) zum Opening Day der Saison 2023 für ihren gesamten Kader zahlen.

{ "placeholderType": "MREC" }

MVP trotz Verletzung

Ohtani hat die Major League Baseball seit seinem Wechsel zu Angels 2018 im Sturm erobert. Sein Markenzeichen: Sowohl im Pitchen als auch im Schlagen verfügt der Asiate über außergewöhnliche Fähigkeiten, die ihm längst Vergleiche mit der US-amerikanischen Baseball-Ikone Babe Ruth eingebracht haben.

"Bei allen Fans und allen Beteiligten in der Baseballwelt entschuldige ich mich dafür, dass ich so lange gebraucht habe, um eine Entscheidung zu treffen", schrieb Ohtani: "Ich verspreche, immer das Beste für das Team zu tun und weiterhin alles zu geben, um die beste Version meiner selbst zu sein." Bis zum letzten Tag seiner Spielerkarriere wolle er "nicht nur für die Dodgers, sondern auch für die Baseballwelt" vorangehen.

Ohtani hatte im Sommer einen Bänderriss im rechten Arm erlitten und die Saison verletzungsbedingt abbrechen müssen. Dennoch wurde er zum wertvollsten Spieler („MVP“) der American League gekürt - er war damit der erste Spieler, der diese Auszeichnung zweimal einstimmig erhalten hat. Die Angels verpassten die Play-offs und spielten im Kampf um die World Series somit keine Rolle.

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)