NFL-Ticker: Colts sorgen für Rekord-Deal

NFL-Ticker: Colts sorgen für Rekord-Deal

Die NFL Free Agency läuft, einige Stars könnten noch wechseln. Alle News und Gerüchte im SPORT1-Transferticker.
Footballstar Aaron Rodgers hat sich rund einen Monat nach dem Aufkommen der Berichte um seinen Wechselwunsch erstmals öffentlich zur Situation bei den Green Bay Packers geäußert.
Rodgers bricht sein Schweigen
00:43
. SPORT1
von SPORT1
am 8. Aug

Im September beginnt die neue NFL-Saison 2021/22. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Auf dem Transfermarkt geht es rund - und weil wegen der Coronakrise die Gehaltsobergrenze fällt, müssen viele Teams teure Stars ziehen lassen.

SPORT1 präsentiert im Transferticker die heißesten Gerüchte und größten Deals der Free Agency 2021. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Die Top-Meldungen aus der NFL im Überblick:

  • Top-Thema: Colts sorgen für Rekord-Deal
  • Rodgers bekommt offenbar Wunschspieler
  • Dolphins-Star bittet um Wechsel

+++ Top-Thema: Colts sorgen für Rekord-Deal +++

Wie die Indianapolis Colts mitteilten, unterschreibt Linebacker Darius Leonard für weitere fünf Jahre.

Laut Adam Schefter von ESPN hat der neue Kontrakt ein Volumen von 98,5 Millionen Dollar und macht den 26-Jährigen zum bestbezahlten Inside Linebacker der Liga-Geschichte.

Zuvor hatte diesen Titel Fred Warner von den San Francisco 49ers inne, der zu Beginn des Trainingslagers einen neuen Vertrag unterschrieben hatte.

Leonard wurde 2020 zum zweiten Mal in die erste Mannschaft des All-Pro gewählt. Verdient hatte er sich diese Auszeichnung mit 132 Tackles, drei Sacks, drei erzwungenen Fumbles und zwei Fumble-Recoveries in der vergangenen Saison.

Insgesamt kommt der Zweitrunden-Pick aus dem Draft 2018 in drei Spielzeiten auf 416 Tackles, 15 Sacks und sieben Interceptions.

+++ Rodgers bekommt offenbar Wunschspieler +++

Randall Cobb steht offenbar kurz vor einer Rückkehr zu den Green Bay Packers.

Laut ESPN erwartet der Wide Receiver, zu seinem langjährigen Team zurückzukehren. Die finalen Details eines Trades müssten allerdings noch geklärt werden.

Cobb steht aktuell bei den Houston Texans unter Vertrag. Der 30-Jährige trug bereits von 2011 bis 2018 das Packers-Trikot.

Die Rückkehr eines Ex-Spielers soll laut Trey Wingo vom NFL Network Teil der Vereinbarung mit Aaron Rodgers sein. Die Franchise soll ihrem 37 Jahre alten Quarterback einige Zugeständnisse machen, damit er weiter in Wisconsin spielt. Mit Cobb scheint sich einer von Rodgers‘ Wünschen zu erfüllen.

+++ Dolphins-Star bittet um Wechsel +++

Den Miami Dolphins droht der Abgang eines Topstars.

Xavien Howard bat am Dienstagabend in einer Erklärung um einen Wechsel. „Ich fühle mich von den Dolphins nicht wertgeschätzt oder respektiert“, sagte Howard. Auch finanzielle Gründe dürften ausschlaggebend für seine Bitte sein. „So wie sie einen geschäftsorientierten Ansatz verfolgen können, kann ich das auch“, erklärte er.

Howard soll laut ESPN frustriert darüber sein, dass die Dolphins den Vertrag des Cornerbacks nicht anpassen wollen. Der 28-Jährige war in der vergangenen Saison Pro-Bowl-Teilnehmer.

+++ Washington verlängert mit Allen +++

Das Washington Football Team macht Nägel mit Köpfen.

Die Franchise hat sich mit Jonathan Allen auf eine Vertragsverlängerung über vier Jahre geeinigt. Das berichtet NFL-Insider Ian Rapoport.

Der Vertrag soll dem Defensiv Tackle insgesamt rund 72 Millionen US-Dollar einbringen. Der neue Vertrag beinhaltet einen 30-Millionen-Dollar-Unterschriftsbonus und läuft bis 2025, fügte Rapoport hinzu.

Washington hatte Allen vor vier Jahren in der ersten Runde gedraftet. Dort wurde er zu einem defensiven Stützpfeiler. Außerdem wurde er vom Team für den Walter Payton Man of the Year nominiert.

Auch dank Allen stellt Washington eine der besten Defensiven der NFL.

+++ Saints holen zweimaligen Super-Bowl-Champion +++

Die New Orleans Saint reagieren offenbar auf den Ausfall eines Topstars.

Wide Receiver Michael Thomas unterzog sich einer Knöcheloperation und wird vermutlich noch einige Monate fehlen. Die Saints suchen demnach einen neuen Wide Receiver – und wurden offenbar fündig.

Free Agent Chris Hogan soll die Saints zukünftig verstärken. Laut NFL-Insider Mike Garafolo sichert sich die Franchise die Dienste des Passempfängers. Der 32-Jährige gewann mit Tom Brady und den New England Patriots zweimal den Super Bowl.

Seit 2012 spielt Hogan in der NFL, zuletzt stand er in den Diensten der New York Jets. Dort wurde er im Dezember 2020 entlassen.

Zuletzt versuchte sich Hogan als Lacrosse-Spieler, nun folgt also offenbar das Comeback in der NFL.

+++ Texans finden Receiver-Lösung in Chicago +++

Die Houston Texans sind bei ihrer Suche nach einer weiteren Offensiv-Option neben Brandin Cooks in Chicago fündig geworden.

Wie NFL-Insider Ian Rapoport berichtete, verpflichten die Texaner Wide Receiver Anthony Miller und schickt dafür einen Late Pick nach Illinois.

Miller, der 2018 in Runde zwei von den Bears ausgewählt wurde, kam in der vergangenen Saison auf 49 Catches und 485 Yards. Dazu zeichnete er noch für zwei Touchdowns verantwortlich.

In seinen insgesamt drei Spielzeiten kam der 26-Jährige auf 134 Catches, 1.564 Yards und elf Touchdowns. Damit könnte er den Texans, die für die Zukunft mit Rookie Nico Collins planen, eine sofortige Verstärkung bieten.

+++ Dolphins verpflichten Ex-Seahawks-Star +++

Die Miami Dolphins haben den ehemaligen Seattle-Seahawks-Linebacker Shaquem Griffin mit einem Einjahresvertrag ausgestattet.

Mehrere Teams hatten im Laufe der Offseason 2021 Interesse an Griffin gezeigt. Nun stößt er kurz vor dem Trainingslager zu den Dolphins und will sich dort durchsetzen und es in den Kader schaffen.

Im Alter von vier Jahren war dem NFL-Profi die linke Hand amputiert worden, da er an einem Amniotischen Band-Syndrom litt, einer angeborenen Erkrankung, die ihn häufig mit Schmerzen zurückließ.

Griffin absolvierte in drei Saisons 46 Spiele für die Seahawks - dabei gelangen ihm ein Sack, sechs Quarterback-Hits und 25 Tackles. Nach der vergangenen Saison wurde er entlassen.

Die Dolphins gaben außerdem bekannt, dass sie in der zweiten Runde Safety Jevon Holland und Cornerback Cre’von LeBlanc verpflichtet haben und auf Defensive End Nick Coe und Long Snapper Rex Sunahara verzichten.