Home>US-Sport>NFL>

Fix: NFL gibt MVP bekannt! Fluch schlägt wieder zu

NFL>

Fix: NFL gibt MVP bekannt! Fluch schlägt wieder zu

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Fix: NFL gibt MVP bekannt!

Wenige Tage vor dem Super Bowl hat die NFL die Spieler des Jahres verkündet. Dabei räumt Lamar Jackson zum zweiten Mal den begehrten Titel ab - ihm gelingt beinahe etwas Historisches.
Vor dem Super Bowl in den USA ist der Hype nicht nur in den USA riesig. SPORT1 Reporter Jonas Nohe verrät, wie nahbar die NFL-Stars vor dem Mega-Event tatsächlich sind.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Er hat es wieder geschafft. Lamar Jackson hat zum zweiten Mal in seiner noch jungen Karriere den NFL-Titel für besten Spieler der Saison bekommen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Quarterback der Baltimore Ravens, der bereits 2019 zum MVP gekürt worden war, steht damit in einer Reihe mit dem legendären Running Back Jim Brown. Die beiden Star-Spieler sind beide zweimal für eine Spielzeit geehrt worden, bevor sie 27 Jahre alt waren.

Jackson führte die Baltimore Ravens in der umkämpften AFC zum ersten Platz in der Conference. Mit 3.678 Passing Yards und einer Passgenauigkeit von 67,2 Prozent stellte er neue Karriere-Bestwerte in seiner sechsten NFL-Saison auf.

MVP-Fluch schlägt wieder zu

Diese Verbesserung hätte ihm fast noch einen neuen Meilenstein eingebracht. 49 von 50 Journalisten wählten ihn auf Platz eins, sodass er fast wie 2019 der einstimmige MVP geworden wäre - das ist bisher noch keinem NFL-Spieler gelungen.

{ "placeholderType": "MREC" }
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Diesen Rekord machte Jackson Josh Allen zunichte. Der Quarterback von den Buffalo Bills erhielt ebenfalls eine Erststimme, landete im Gesamt-Voting aber nur auf dem fünften Platz.

Mit der Wahl von Jackson schlägt der MVP-Fluch wieder zu. In diesem Jahrtausend gelang es nur Patrick Mahomes im Vorjahr, als MVP auch den Super Bowl zu gewinnen. Der diesjährige Titelträger scheiterte mit den Ravens ausgerechnet am Mahomes-Team.