Home>US-Sport>NFL>

NFL-Kandidat sorgt für Staunen: "Glaube nicht ans All"

NFL>

NFL-Kandidat sorgt für Staunen: "Glaube nicht ans All"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

NFL-Kandidat sorgt für Staunen

Footballer Tyler Owens zieht bei der Combine der Profiliga NFL in Indianapolis viel Aufmerksamkeit auf sich.
Steile Thesen von Tyler Owens (l.)
Steile Thesen von Tyler Owens (l.)
© AFP/GETTY IMAGES/SID/BRIAN BAHR
. SID
. SID
von SID

Footballer Tyler Owens hat bei der Combine der Profiliga NFL in Indianapolis ordentlich auf sich aufmerksam gemacht und für zuckende Augenbrauen gesorgt. Allerdings nicht auf dem Spielfeld. „Ich glaube nicht ans All“, sagte der Defensive Back zu Reportern, ein Video mit den Aussagen wurde auf X gepostet.

{ "placeholderType": "MREC" }

"Ich bin wirklich religiös", so Owens, "also denke ich, dass wir im Moment allein sind. Ich glaube nicht, dass es andere Planeten und ähnliches gibt." Er habe zwar früher "an die heliozentrische Sache geglaubt", sagte Owens, sich dann aber mit den Theorien der Flacherdler befasst. Diese hätten "stichhaltige Punkte" angesprochen. "Das war irgendwie interessant."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Combine ist eine mehrtägige Talentsichtung, bei der sich junge Spieler für den Draft der NFL empfehlen können. Dieser findet vom 25. bis 27. April in Detroit statt.