Canadiens retten sich in Spiel fünf

Canadiens retten sich in Spiel fünf

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning verpasst im Kampf um den Stanley Cup die Chance auf einen Sweep. Die Montréal Canadiens retten sich in Spiel fünf.
Josh Anderson rettet die Montréal Canadiens in Spiel fünf der Finalserie
Josh Anderson rettet die Montréal Canadiens in Spiel fünf der Finalserie
© Imago
. SPORT1
von SPORT1
am 6. Juli

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning hat im Kampf um den Stanley Cup die Chance auf einen Sweep verpasst. (NEWS: Alles zur NHL)

Die Montréal Canadiens setzten sich in Spiel vier der Finalserie mit 3:2 in der Overtime durch und verkürzten in der Best-of-seven-Serie auf 1:3. Josh Anderson erzielte seinen zweiten Treffer nach 3:57 Minuten in der Verlängerung und verhinderte mit dem spektakulären Treffer im Fallen das Aus seines Teams.

Rookie-Verteidiger Alexander Romanov traf ebenfalls und Carey Price zeigte im Tor der Canadiens mit 32 abgewehrten Schüssen eine starke Leistung. Die Treffer für Tampa Bay erzielten Pat Maroon und Barclay Goodrow. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan der NHL)

Montreal war laut STATS das erste Team seit den Bruins 1946, das in der Verlängerung punktete und somit einen Sweep im Stanley-Cup-Finale verhinderte. (SERVICE: Tabelle der NHL)