Anzeige

NHL-Profi rettet Fans - und wird bestraft

NHL-Profi rettet Fans - und wird bestraft

Verrückte Szenen in der NHL: Ein Calgary-Spieler verhindert durch eine Rettungsaktion womöglich eine Verletzung eines Zuschauers. Der Held wird dafür jedoch bestraft und muss auf die Strafbank.
Der deutsche Eishockey-Star Leon Draisaitl geht in seine achte NHL-Saison. An seiner Seite: Model und Schauspielerin Celeste Desjardins.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

So etwas hatten selbst erfahrenen NHL-Experten noch nicht gesehen!

Im ersten Drittel der Partie zwischen den Calgary Flames und den Anaheim Ducks flog ein Puck in Richtung Zuschauer und drohte einen Fan zu verletzen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NHL)

Doch zum Glück reagierte Calgarys Matthew Tkachuk gedankenschnell und packte eine Stockparade aus, die wohl selbst manchen Eishockey-Goalie neidisch machen dürfte.

Als Belohnung für die gute Tat musste der US-Amerikaner jedoch auf die Strafbank wegen Interference, da er verhindert hatte, dass der Puck ins Aus geflogen war.

NHL-Kommentatoren verblüfft - Tkachuk ärgert sich

Selbst die erfahrenen US-Kommentatoren zeigten sich irritiert: „So etwas habe ich in all den Jahren noch nie gesehen und ich muss zugeben, dass ich sprachlos bin.“ (DATEN: Alle Tabellen der NHL)

Tkachuk war mit der Strafe nicht einverstanden, immer wieder wurde er kopfschüttelnd auf der Strafbank eingeblendet.

Für das Team machte es allerdings keinen großen Unterschied, da andernfalls Mitspieler Mikael Backlund, der den Puck abgefeuert hatte, eine Strafe kassiert hätte.

Doppeltes Pech: Der Held des Tages musste am Ende auch noch eine bittere 2:3-Niederlage nach Verlängerung mit den Flames einstecken.