Anzeige

Äffchen mit Windel eröffnet NHL-Spiel

Äffchen mit Windel eröffnet NHL-Spiel

Die Anaheim Ducks haben einen außergewöhnlichen Glücksbringer in der NHL eingesetzt. Ein Äffchen in Windel eröffnete das Spiel.
Anaheim Ducks gewinnen im Penaltyschießen
Anaheim Ducks gewinnen im Penaltyschießen
© AFP/SID/PATRICK SMITH
SID
SID
von SID

Ein Kapuzineräffchen sollte den Anaheim Ducks aus der Eishockey-Profiliga NHL Glück bringen, und der Plan ging auf.

Katie, „The Rally Monkey“ genannt und inoffizielles Maskottchen der benachbarten LA Angels aus der Major League Baseball (MLB), führte vor dem Heimspiel gegen die Detroit Red Wings den sogenannten Ceremonial Puck Drop aus - die Ducks gewannen anschließend mit 4:3 nach Penaltyschießen.

Katie trug beim Auftritt ein Minitrikot der Angels und eine Windel. Das Äffchen warf den Puck von einem kleinen Tisch auf das Eis, bevor es für die Profis zur Sache ging. Zuvor hatte Katie ins Publikum gewunken.

Im Sommer 2006 war während des Spiels der Angels gegen die San Francisco Giants auf der Anzeigetafel ein Ausschnitt aus dem Spielfilm „Ace Ventura ? Ein tierischer Detektiv“ gezeigt worden.

Dazu die Aufnahme eines Affen, der auf und ab hüpfte. Im neunten Inning lief der Einspieler erneut, angereichert mit der Schrift „Rally Monkey“.

LA gelang eine Aufholjagd (Rally) zum Sieg, seither ist das Äffchen nicht mehr wegzudenken. Im Rahmen des Spiels in Anaheim erhielt Katie ein Minitrikot der Ducks und einen Minischläger.