Anzeige
Home>US-Sport>NHL>

NHL: Historische Auszeichnung! Moritz Seider zum Rookie des Jahres gewählt

NHL>

NHL: Historische Auszeichnung! Moritz Seider zum Rookie des Jahres gewählt

Anzeige
Anzeige

Seider schreibt NHL-Geschichte

Seider schreibt NHL-Geschichte

Große Ehre für Moritz Seider. Der deutsche NHL-Rookie erhält von der besten Eishockey-Liga der Welt eine besondere Auszeichnung. Damit gelingt ihm Historisches.
Das deutsche Eishockey-Talent Moritz Seider spielt bereits als Stammspieler bei den Detroit Red Wings und erzählt im Interview von seinem NHL-Highlight sowie Erwartungshaltungen für die Zukunft. Mit Anfang 20 ist er in der Eishockey-Königsklasse angekommen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Besondere Ehre für Moritz Seider! (NEWS: Alles zur NHL)

Der deutsche Eishockey-Nationalspieler ist in der NHL zum Rookie des Jahres gewählt worden. Damit ist er der erste Profi aus Deutschland, der sich diesen Titel holen konnte.

Der 21-Jährige von den Detroit Reds Wings erhielt am Dienstag die Calder Trophy für seine starken Leistungen in seiner Debütsaison. Insgesamt kam er auf 50 Punkte, den dritthöchsten Wert eines Rookie-Verteidigers in den vergangenen 30 Jahren, und gab dabei 43 Assists. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NHL)

„Es ist verrückt“, sagte Seider, der beim EHC Erfurt und den Adlern Mannheim ausgebildet wurde: „Ich werde definitiv etwas Zeit haben, um zu reflektieren, und das werde ich wahrscheinlich tun, wenn ich zu Hause bei meinen Eltern bin. Einfach draußen sitzen und ein paar tolle Gespräche führen. Im Moment geht alles sehr schnell.“

Seider sorgt für Lacher

Zudem sorgte er für einige Lacher, als er über die Abwesenheit seiner Eltern sprach. „Sie hatten ihren Urlaub (in Kroatien, Anm. d. Red.) bereits gebucht und hatten keinen Tag mehr übrig“, erklärte er und schob an, „sie schauen aber bestimmt zu. Ich bin stolz, dass ich ihnen etwas zurückgeben kann.“

Seider (1853 Punkte) entschied die Wahl derweil klar für sich. Dabei wurde er von 170 der 195 stimmberechtigten Journalisten auf Platz eins gewählt. Zweiter wurde Trevor Zegras (1191) von den Anaheim Ducks vor Michael Bunting (877) von den Toronto Maple Leafs.

Die Auszeichnung als Most Valuable Player (MVP) der Saison sicherte sich indessen Superstar Auston Matthews von den Toronto Maple Leafs. Der 24-Jährige führte die Torschützenliste mit 60 Treffern an und setzte sich gegen Connor McDavid (Edmonton Oilers) und Torwart Igor Schestjorkin (New York Rangers) durch.

Matthews räumt doppelt ab

Zudem wurde Matthews auch von der Spielvereinigung NHLPA zum außergewöhnlichsten Spieler des Jahres gewählt - als zweiter US-amerikanischer Spieler nach Patrick Kane (2016).

Die knappste Abstimmung des Abends war die über die Norris Trophy, die an den besten Verteidiger der NHL verliehen wird. Cale Makar (Colorado Avalanche) gewann seine erste Norris Trophy mit 1.631 Punkten und 92 Erststimmen.

Der Schweizer Roman Josi wurde Zweiter (1.606) mit mehr Erststimmen als Makar (98). Die Punkteverteilung auf dem Stimmzettel, auf dem die fünf Erstplatzierten aufgeführt sind, beträgt 10-7-5-3-1. Makar wurde auf 195 Stimmzetteln genannt, während Josi auf 194 genannt wurde. Victor Hedman (Tampa Bay Lightning) wurde Dritter.

---

Mit Sport Informations-Dienst (SID)